Damen 1 gegen TSV München Ost

Autor: Nelli

Vergangenes Wochenende ging es gegen einen eher unbekannten Gegner für die Hellenen – TSV München Ost. Die Mannschaft formierte sich zu Saisonbeginn z.T. neu und war auf jedenfall für eine Überraschung gut, hatten sie doch zuletzt den FC Bayern (aktuell Tabellenplatz 1 in der Bayernliga süd) aus dem Bayernpokal geworfen.

Man war also gespannt und voll motiviert die unglückliche 20:0 Niederlage aus dem vorherigen Spiel gegen Staffelsee wieder gut zu machen.

Beide Mannschaften starteten zunächst mit einer schwachen Trefferquote aus dem Feld. Das erste Viertel war geprägt von vielen Fouls und den gefolgten Freiwürfen (alleine 17 Freiwürfe im ersten Viertel).  Nach den ersten 10 Minuten stand es lediglich 9:8 für den BC Hellenen. 

Nach einer motivierenden Ansprache der Trainerin Georgia folgte nun das beste Viertel unserer Damen. Durch  einige Feldkörbe u.a. von Sara, Cash und Nelli konnten sich die Damen einen kleinen Vorsprung erkämpfen, und es ging mit 24:16 in die Halbzeitpause. 

Eines war beiden Mannschaften klar, wer gewinnen wollte musste sich in der Offensive besser durchsetzen. Beide Mannschaften zeigten eine gute Defense Leistung und zwangen die jeweils gegnerische Mannschaft immer wieder zu Fehlentscheidungen und Ballverlusten. Im drittel Viertel gelang es den Gästen jedoch lediglich 2 mal den Ball im Hellenen Korb zu versenken, was vor allen an der starken Zonen-Verteidigung lag, gegen die München Ost keine Lösung fand. Bie einer weiterhin mäßigen Trefferquote aus dem Feld konnten sich die Helleninnen aber durch Punkte von u.a. Miriam Storch doch weiter absetzen und das letzte Viertel mit einem Spielstand von 32:20 beginnen.

Das man sich auch bei einem 12 Punkte Vorsprung im letzten Viertel nicht ausruhen darf mussten die Mädels nun selbst erfahren. Die Gastgeberinnen zwangen die Helleninnen immer wieder an die Linie, von der man bei einer mäßigen Freiwurfquote wichtige Punkte vergab. München Ost gelang es durch ihre aggressive Ganzfeldpresse und schnelle Korberfolge die Differenz Punkt für Punkt zu verringern und am Ende noch einmal bis auf sieben Punkte heranzukommen. Die Gastgeberinnen ließen sich das Spiel jedoch nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen am Ende verdient mit 46:38. 

Für den BC Hellenen: 

Nelli (13 Pkt/2 Dreier), Sara (11 pkt), Piluca (7 pkt), Cash (6 pkt), Miri (4 pkt), Jasmin (3 pkt), Foteini (2 pkt), Christina, Jana.