OSB Hellenen gewinnen nach Offensivspektakel mit 121:58 gegen Gröbenzell

Autor: Tommy

Im erst 3. Heimspiel der Saison konnte der Aufsteiger OSB Hellenen zum ersten Mal in dieser Saison die 100-Punkte Marke knacken. Die Slama Jamas aus Gröbenzell hatten vom Sprungball an nicht den Hauch einer Chance und musste eine, auch in dieser Höhe, verdiente Niederlage hinnehmen.

Die Hellenen startete vor ca. 50 Zuschauern furios. Eine schnelle 9:2 Führung baute man im 1. Viertel auf bis 38:13 aus. Gröbenzell war vor allem defensiv total überfordert, vor allem Tsoraklidis war heiß und erzielte 10 Punkte zu Beginn.

Coach Dimi konnte schon früh mit dem rotieren beginnen, das Heimteam spielte trotzdem weiterhin flüssig und konzentriert. mit 65:31 ging das Spiel in die Pause und war natürlich bereits entschieden.

Auch in der 2. Halbzeit blieb Hellenen auf dem Gaspedal und punktete nach Belieben. Früh wurden angeschlagene Spieler geschont und jeder Spieler konnte seine Chancen für das Punktekonto nutzen. So erzielten ganze 7 Spieler eine zweistellige Punkteausbeute, angeführt von Tsoraklidis mit 17 Pkt und Neuzugang Miksch mit 15.

Auch das deutliche 121:58 Endergebnis geht in dieser Höhe in Ordnung, da über die vollen 40 Minuten ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen war.

SOmit bleibt Hellenen am Spitzenduo Dachau und Muc Basket dran, Gröbenzell dagegen bleibt mit 2 Siegen hinten drin. Nächstes Spiel für OSB ist wieder daheim gegen die Veteranentruppe aus Freising. Tipoff wie immer um 19:45 Uhr in der Riesstraße.