Unsere U11 bleibt trotz Dämpfers Tabellenführer


Autor: Sidney A. d‘Almeida

Unsere kleinsten Helleninnen sind so wie eine Kinderüberraschungsei: klein, süß und immer wieder verblüffend. Am letzten Wochenende waren die Mädels von Coach Sandy in der Sieboldstr. 4, beim TSV München Ost zu Gast. Im Turniermodus spielte man im zweiten Spiel des Turniers gegen den TSV Jahn Freising.

Es war von Anfang an ein Spiel, welches von der kämpferischen Leistung geprägt wurde. Gefühlt gab es mehr Sprungbälle als Punkte, was jedoch für die Leidenschaft des Mädchenbasketballs spricht. Unsere U11wbl erwischte einen super Start und war vom ersten Moment an hellwach. Vor allem defensiv machten sie in den letzten Wochen große Schritte nach vorne. Alle standen da wo sie stehen sollen und keine ließ ihre Gegenspielerin aus den Augen. In der Offensive wurde schnell umgeschaltet und trotz der teils deutlich größeren Gegnerinnen konnte die Mannschaft durch Schnelligkeit überzeugen und sich so immer wieder Chancen erarbeiten. Natürlich ist in dem Alter nicht alles perfekt und es wurden einige Korbleger aber sobald ein der Gegner den Ball nicht richtig kontrollierte waren sie da. Die Kids die nun schon länger dabei sind, wussten mit super Ballhandling zu überzeugen und hatten ein Auge für die freistehenden Mitspielerinnen.

Auch Freising spielte mit und es gelangen einige Aktionen, wodurch das Spiel immer knapp blieb. Am Ende setzten sich aber unsere Minis mir 18:15 durch und holten sich den vierten Sieg im fünften Spiel durch eine überragende Energieleistung.

Das einzige Problem war… sie mussten gleich wieder ran. Der nächste Gegner war der Gastgeber, der bisher auch nur ein Spiel verloren hatte. Hier waren aber alle platt und konnten nicht an die grandiose Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Starke Ostler rannten unseren Mädels davon und die Gegenwehr war gebrochen. Vor allem in den letzten Minuten merkte man den Mädels die Müdigkeit an. Eine ernüchternde 40:12 Niederlage war die Folge. Durch die zwei zusätzlich absolvierten Partien bleibt man auf Platz 1 in der Tabelle. München Ost bleibt im Nacken.

Dennoch sind die U11 Kids wieder auf Kurs Mini-Masters und das ist super!

ONE TEAM, HELLENEN GO!