Heimspiel gegen Regionalliga-Urgestein TSV Jahn Freising

Autor: Tommy

Am Samstagabend empfing der Aufsteiger OSB Hellenen das Regionalliga-Urgestein Jahn Freising vor ca 60 Zuschauern. Der Tabellendritte, noch ohne Heimniederlage, war der klare Favorit gegen die erfahrene Truppe aus dem hinteren Tabellendrittel.

Mit einem klaren Größenvorteil starteten die Münchner konzentriert ins Spiel und konnten offensiv einfache, gute Würfe herausspielen. Einzig Kock auf Freisinger Seite konnte mit ein paar erfolgreichen Abschlüssen dagegenhalten. Nachdem auch Hellmich mit 2 Distanzwürfen ins Spiel fand, ging das 1. Viertel mit 28:16 knapper aus, als es den Anschein hatte.

Bis zur Halbzeit konnten die Hellenen den Vorsprung Punkt für Punkt bis auf 54:34 ausbauen.

Im 3. Viertel konnte Freising das Spiel ausgeglichener gestalten und war 10 Minuten vor Schluss mit einem 55:71 Rückstand immernoch im Spiel.

Durch einen guten Start ins Schlussviertel konnte der Mitfavorit auf den Aufstieg jedoch schnell für klare Verhältnisse sorgen und das Spiel für sich entscheiden, Endstand 95:71.

Nächste Woche steht ein hartes Auswärtsspiel bei Schrobenhausen auf dem Hellenen-Programm, ehe die Hinrunde daheim zum Derby gegen Milbertshofen abgeschlossen wird.