Knapp am Sieg vorbeigeschlittert

 

Die Damen 2 der Hellenen gingen mit starkem Siegeswillen zum Auswärtsspiel nach Olching. Mit voller Bank konnten die Hellenen aus den Vollen schöpfen und fingen stark an. Bis zum Ende war es ein sehr körperbetontes Spiel. Einige Fouls der Olchinger waren zum Teil gefährlich, die Verletzung einer Hellenin in den letzten Minuten setzte dem die Krone auf. Muskelfaserriss.

Die starke Centerspielerin der Olchinger machte es den Hellenen in der Defense schwer. Trotz aller Hindernisse lieferten die Hellenen ein starkes Spiel ab, das eigentlich positiv hätte ausgehen müssen. In der Crunchtime holte Jenny das Spiel mit einem eiskalten 3er in Hellenen Hand zurück. Der Gegenschlag folgte promt über die präsente Centerspielerin die nicht ausgeboxt werden konnte und so die Führung nach Olching zurück holte. Der letzte Angriff der Hellenen konnte nicht genutzt werden und endete in einem Turnover. Mit zwei Sekunden auf der Uhr umarmten die Olchinger den Ball und somit den Sieg. Ein enges Spiel und ein Kampf der Damen 2. Zwei Siege müssen her um die Liga zu halten, auch dieses Spiel muss leider abgeben werden. Noch ist nichts verloren! Weiter gehts! Es fehlt nie viel!