Final Four im Hellenen Dome

 

Autor: Sidney d'Almeida

Wer hätte das am Anfang der Saison gedacht? Unsere U14-2 steht nach einer ungeschlagenen Saison (8-0 Siege) in der Kreisliga Nord im Final Four Turnier. Anders als im letzten Jahr, als die U14-1 mit 17-1 Siegen die Meisterschaft direkt holte, wird es diesmal zum Aufeinandertreffen der vier besten Mannschaften aus der Kreisliga Nord und Kreisliga Süd kommen.

Am Donnerstag, dem 25. Mai ist es dann soweit. An diesem Feiertag richten unsere Hell-Boys 2 das Turnier in der Albrechtstr. 6 aus. Das Finale findet zwischen dem Sieger der Partien unserer U14-2 gegen den TSV München Ost, sowie TSV Ottobrunn gegen München Basket, statt. Spannung ist auf jeden Fall garantiert.

Die genauen Zeiten werden über unsere Facebookseite kommuniziert.

In der Kreisliga spielten in der regulären Saison nur die jüngeren Jahrgänge der U14 (2004), die älteren Jahrgänge der U12 (2005). Nur bei einem Spiel half ein älterer Jahrgang aus. Sechs spannende Spiele erlebten unsere Kreisligisten in der Nordgruppe. Der Weg ins Finalturnier brachte sie Anfang November nach Altenerding, die man trotz der körperlichen Unterlegenheit mit 57:41 besiegte. Anschließend war zwei Wochen später Pfaffenhofen zu Gast. Den Bericht und den 68:58 Erfolg gibt es hier. Das wohl spannendste Spiel folgte wieder am 10. Dezember bei München Basket. In den letzten zwei Minuten wurde ein Sechs-Punkte-Rückstand aufgeholt, es ging in die Verlängerung und diese wurde atemberaubend, am Ende gewann man mit 81:65 n.V. Ähnlich verlief auch die Rückrunde mit einem 16-Punkte Sieg daheim gegen Altenerding, einer erneut siegreichen Overtime Schlacht (57:68) in Freising, und zwei eindeutigen Siegen zuhause gegen Freising (62:29) und München Basket (78:40). Damit stehen die Hell-Boys 2 im Final Four und dürfen ihn als einzig ungeschlagene Mannschaft ausrichten!

Wir drücken unseren Jungs die Daumen! Mit zwei weiteren Siegen wären sie Titelverteidiger der U14-Kreisliga! Kommt zahlreich und unterstützt unsere Hell-Boys!

ONE TEAM, HELLENEN GO!