Baller und Entrepreneur - Welcome Aidan!


Autor: Sidney d'Almeida

Aidan Francois-Friis kenne Ich persönlich schon lange. Eine zeitlang gingen wir auf dieselbe Schule und haben auch zusammen am Basketballtraining teilgenommen. Schon damals konnte man sehen, dass der Junge auf jeden Fall Talent hat. Jetzt ist Aidan eine Ausnahmeerscheinung: größer, breiter und vor allem athletischer als der Durchschnittssportler. Beim ersten Probetraining haut er mal eben ein Windmill-Dunk raus. Zu unseren Hellenen kam er weil er den kontinuierlichen Aufstieg des Vereins verfolgte und auch Teil des ambitionierten Projekts sein wollte. "Ich suche den Erfolg", erklärt er dabei.

(Foto: Salvi Martinez)Foto: Salvi Martinez

Dieses Motto reproduziert er nicht nur auf dem Court, sondern auch in seinem privaten Umfeld. Neben seinem Talent und seine Leidenschaft für Basketball und Football, den er in den USA praktizierte, ist er nebenbei auch Gesellschafter bei Burger House, eröffnete einen Laden in Regensburg und findet dennoch die Zeit für ein geregeltes Privatleben und für fünf Trainingseinheiten die Woche bei unserem Regionallliga Projekt.

Dass er was auf dem Kasten hat bewies er beim Rosenheimer Vorbereitungsturnier als er im ersten Spiel 21 Punkte erzielte oder beim Testspiel gegen News Release als er den wichtigsten Dreier der Partie versank. "Mit 14, 15 habe Ich beim TSV Grünwald angefangen, bevor ich die Saison beim TSV Unterhaching beendete." sagt er rückblickend. Dabei erinnert sich unser neuer Flügelspieler an seien persönlich schönsten Basketballmoment. "Das Highlight meiner Karriere war es mit der U16 in Unterhaching Meister zu werden und deutschlandweit auf Platz 3 zu landen".

Aidans Mutter ist Amerikanerin und somit verbrachte er auch einen Teil seiner Schulzeit und des Internats in den Staaten. Dort genoss er auch die amerikanische Sportausbildung: in der 11. und 12. Klasse wechselte er vom Basketball auf American Football in Miami. Er schaffte als Tight End den Sprung in die College-Mannschaft, wurde allerdings von einem Kreuzbandriss eingebremst. Das führte ihn dann wieder nach Deutschland. Zurück in München und nach der Reha wuchs seine Leidenschaft für den Basketball wieder und in der U20 von München Ost spielte er sich in den Regio-2 Kader der Ostler. Zu diesem Zeitpunkt kam es irgendwann auch zu einem Aufeinandertreffen mit unseren Hellenen, in der Frühphase unserer Existenz. Weiter den Erfolg suchend ging es dann für ein Jahr nach Schwabing in die 1. Regionalliga, danach dann zu den Tropics und schlussendlich diese Saison zu unseren OSB Hellenen.

Aidans persönliches Ziel diese Saison ähnelt der Jobbeschreibung von LeBron James, den er wahrscheinlich auch gesehen hat, als dieser in Miami NBA Champion wurde: "Ich will jede Position verteidigen können". Seine Physis ist durchaus vergleichbar mit der des NBA Superstars. Aidan ist ebenfalls ein Fitnessfanatiker und übte den Beruf des Fitnesscoachs auch eine Zeit lang aus. Wer also Tipps braucht um sich körperlich fit zu halten, kann sich gerne an den 26-Jährigen wenden.

Bei aller Ambition weiß unser Forward auch, dass man hart dafür arbeiten muss um erfolgreich zu sein. Auch wenn das heißt mal 40 Minuten auf dem Feld zu stehen.

Passend dazu ist auch sein Lebensmotto: "No struggle, no progress!"

Das kann man wohl so stehen lassen!

Welcome to the Team, Aidan!