U16-2 siegt im Rematch der besten U16-KK Teams der letzten Saison


Autor: Sidney d'Almeida

Nur ein einziges Team spielte an diesem Wochenende daheim: unsere U16-Kreisligisten von Headcoach Valts: "Heute haben wir gegen starke Ottobrunner gespielt. Die ersten 4-5 Minuten waren ohne nennenswerte Aktionen und beide Teams setzten kaum Akzente in der Offensive. Danach waren wir defensiv präsent und konnten uns ein 11 Punkte Polster herausspielen". Der TSV Ottobrunn, letztes Jahr noch Kreisklasse-Meister in der U16-2 vor Valts' Hellenenteam, hatte diesmal keinen Zugriff auf unsere stark verbesserten Hellboys. "Im zweiten Viertel war die defensive Arbeit das Grundgerüst für die daraus resultierende 19 Punkte Halbzeitführung", kommentiert er das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit.

Die Gäste sammelten sich wieder in der zweiten Halbzeit und zeigten Teamgeist, überzeugt, dass sie diese Führung runterschrauben könnten. Doch unsere Kreisligisten hielten dagegen und gewannen auch das dritte Viertel mit 18:16. Die Gegenwehr der Ottobrunner war nun gebrochen, Caoch Valts' Mannschaft verwaltete die Partie und ein 75:50 Sieg sprang am Ende dabei heraus. Trotz des eindeutigen Erfolgs sieht der Coach Verbesserungspotenzial: "Wir müssen vor allem an der Help Defense arbeiten und lernen das Spiel strukturiert und ruhig aufzubauen." Mit einem Sieg im Rücken arbeitet es sich einfacher und das Team wird die nächsten Wochen motiviert an die Sache rangehen.

ONE TEAM, HELLENEN GO!