OSB Hellenen gelingt Aufholjagd in Jena


Autor: Raphael Miksch/Sidney d'Almeida
Quelle: RLSO Website

Nach der Niederlage in Breitengüßbach stand eine noch weitere weite Auswärtsfahrt auf dem Programm. Es ging nach Jena. Das Spiel startete sehr ausgeglichen, wo sich keine Mannschaft absetzen konnte. So verlor man das erste Viertel mit 20:19. Für die OSB sind 20 Punkte in einem Viertel zu viel, denn man will sich über die Defense definieren. So startete das zweite Viertel wie das erste. Beim stand von 26:29 für unsere Jungs legte Jena einen 7:0 Run hin, bei dem Coach Chris eine Auszeit nahm. Diese wurde genutzt und so konnte man vor der Pause den Rückstand wieder aufholen und mit einem zwei Punkte Vorsprung in die Halbzeit gehen.

Im dritten Viertel war es wie in den anderen Vierteln davor auch, dass sich kein Team absetzen konnte und es ein ausgeglichenes Spiel war. Der letzte Durchgang war noch spannender. Unsere Hellenen konnten endlich in der Defense besser stehen und es entstanden daraus Fastbreaks, die zu Ende gelaufen wurden. So gewann man das letzte Viertel mit 20:11 und das Spiel mit 76:64. Der Score schaut deutlicher aus, als es eigentlich war. So ist man froh bei einer langen Auswärtsfahrt den Sieg mitzunehmen.

Vor allem Topscorer Jermaine Lippert war an diesem Tag überragend. Seine 27 Punkte trugen maßgeblich am Erfolg bei. Unsere OSB Jungs haben nun wieder den Blick nach oben gerichtet und sind nach drei Spieltagen aktuell auf Platz 5. Nächste Woche wird dann wieder der Hellenendome in der Kapschstraße gerockt. Am 14. Oktober um 20:00 Uhr empfangen unsere Jungs DJK SB Rosenheim.

Come out and support!

ONE TEAM, HELLENEN GO!