U16-2 werden in Holzkirchen demontiert


Autor: Sidney d'Almeida/Valts Rozentals

Es spricht für Coach Valts, dass ihn das Ergebnis nach dem Auswärtsspiel seiner U16-2 Kreisligisten in Holzkirchen wenig kümmerte. Viel mehr war es das "wie", dass ihn interessierte, die Umstände die dazu führten, dass man eine solch empfindliche Niederlage einstecken musste. Noch nicht mal zwei Stunden nach der Partie - sie war noch nicht mal offiziell als Ergebnis eingetragen - war er mit den Gedanken bei der Analyse, welche Fehler kann man korrigieren, was muss man besser machen? Wie kann man ein Team motivieren, welches eben mit 53 Punkten Unterschied verloren hatte?

"Ich hasse verlieren mehr als ich das Gewinnen liebe" offenbart der Trainer nach einem Tag Reflexion. Dabei fing die Saison sehr gut an. Letzte Woche konnte man daheim mit 75:50 gegen Ottobrunn gewinnen. Da waren die defensive Intensität, das Umschalten, der Wille zum Sieg vorhanden. Man hatte sich gegen ein starkes Team durchgesetzt. Danach fing die akribische Vorbereitung für das Spiel gegen Holzkirchen an, die sich dominant gegen Grünwald gezeigt hatten. 101:8 hieß da das Ergebnis. Doch das war für unsere Mannschaft kein Grund zur Sorge. Valts und sein Team wollten ein Statement setzen.

So ging es zum 15 Uhr Match ins Sportzentrum Holzkirchen. Es folgte beim Aufwärmen schon die erste Hiobsbotschaft. Omar verletzte sich als er auf dem Fuß seines Mitspielers trat und umknickte. Wir wünschen Omar, der letzte Saison schon eine schwere Verletzung erlitt, natürlich eine schnelle Genesung!

Dann kam der Tip-Off. Holzkirchen hatte mit den beiden Ibrahimovic-Brüdern zwei große und talentierte Spieler, die ihre Größe auch sofort einsetzten. Unsere Hellenen konnten nichts entgegensetzen und mussten immer wieder beobachten, wie sie einen einfachen Wurf nach dem anderen bekamen. Im Angriff führte dies zu Fehlern und man verlor beim Stand von 28:5 (10. Minute) langsam die Nerven. Nachdem der anfängliche Schock von der schnellen Führung verflogen war, stellte man sich im 2. Viertel besser an. Zwar dominierten die Ibrahimovics weiter das Offensivgeschehen bei den Holzis, doch mit Steals beim Spielaufbau und mehr Konzentration in der Defense ging das Viertel "nur" mit 20:15 zugunsten der Gastgeber aus. Zur Halbzeit lag man aussichtslos mit 48:20 zurück.

Der Glaube an den Sieg war nicht mehr vorhanden und so limitierte sich das Team darauf defensiv gut zu stehen und das umzusetzen, was im Training mehrfach geübt wurde. Die letzten beiden Viertel gingen mit 18:8 und 23:8 jeweils an die Heimmannschaft. Die unaufhaltsamen Ibrahimovics erzielten insgesamt 63 der 89 Holzkirchner Punkte. Zu allem Überfluss verletzte sich noch Kevin am Knie. Gute Besserung auf diesem Weg!

Die 89:36 Auswärtspleite war für die Mannschaft eine gute Möglichkeit herauszufinden wie Spiele gegen größere, athletischere Gegner aussehen würden. Die Vorbereitung wird sich ab jetzt auch darauf fokussieren.

In der nächsten Partie am kommenden Samstag im Hellenendome gegen Grünwald werden die Hellboys 2 zurückschlagen!

Kopf hoch und weitermachen!

One Team, Hellenen GO!


Coach Valts hat seine Eindrücke und Gedanken nach dem Spiel in einem überaus lesenswerten Blogeintrag nochmal dargelegt. Klickt den folgenden Link zum Artikel an:

https://valtsrozentals.com/2017/10/08/bch-u16-2-game-against-holzkirchen/