Zwei Siege in 24 Stunden für unsere Damen 1


Autor: Sidney d'Almeida

Unsere Damen 1 haben ein hartes Wochenende hinter sich gebracht. Im zweiten Spiel der Saison ging es im Hellenendome gegen den MTSV Schwabing. Die Partie wurde durch exzellente Defense im Schlussviertel gewonnen. Entscheidend für den Sieg waren auch die wichtigen Würfe von Sara Sanchez und Nelli Schweinfort im letzten Durchgang. Wichtigste Spielerin auf dem Platz war aber Cash Schreiber, die eine perfekte Demonstration in Sachen Defense und Boxout zeigte. Nach der knappen Niederlage gegen Aufstiegskandidat Augsburg war dieser 50:39 Sieg wichtig um gut in die Saison zu starten. Während der Partie verletzte sich Christina Roukounaki am Handgelenk, blieb aber da um ihr Team anzufeuern. Erst nachher ging sie ins Krankenhaus. Respekt und gute Besserung Christina!

Kaum 24 Stunden später ging es zum Bayernpokalspiel gegen den ESV Staffelsee. Der Bezirksoberligist, gegen den unsere Damen im letzten Jahr eine empfindliche Niederlage am grünen Tisch kassierte, spielte aggressiv und mit nur sieben Akteurinnen war es ein hartes Stück Arbeit. In einem foulintensiven Spiel schafften es unsere Bayernligistinnen sich mit 57:50 durchzusetzen und qualifizierten sich somit für die nächste Runde.


"Ein Coach kann nur stolz sein auf solche Girls, die nicht nur das zweite Spiel in zwei Tagen bestritten, sondern bei denen auch einige am selben Tag auch arbeiten mussten. Sie fanden trotzdem Zeit und gewannen auch noch beide Spiele", lobte Coach Georgia. Dem kann man nur beipflichten. Herzlichen Glückwunsch!

ONE TEAM, HELLENEN GO!