OSB Hellenen mit 94:108 Pleite in Treuchtlingen


Autor: Konstantin Kirsch

Treuchtlingen ist eine Stadt mit etwa 12.800 Einwohnern im südlichen Teil des mittelfränkischen Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. Es ist ein staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellen-Kurbetrieb (Altmühltherme). Von den 12.800 Einwohnern waren in der Bürgermeister-Döbler-Allee 3 in Treuchtlingen ca. 500 Gäste anwesend. Die Stimmung sehr heiß.

Für das erfahrene Schiedsrichterpaar bestehend aus Oliver Murmann und Klaus Wolff war es das zweite Spiel in der Konstellation. Man merkte, dass die beiden Refs sehr gut eingespielt sind. Für Oliver Murmann war es das dritte Spiel in der 1. RLSO in der aktuellen Saison 2017/2018.

1. Viertel: Ausgeglichen und beide Teams sehr Korbstark mit einem 28-28.

2. Viertel: Hellenen gewinnen es mit zwei Punkten 19-21. Zu dem Zeitpunkt noch alles drin für die Hellenen aus München.

3. Viertel: Treuchtlingen gewinnt das Viertel mit 35-20. Viele Körbe die gefallen sind mit einem sehr starken  Eisenberger (27 Punkte) und Beierlein (27 Punkte). Schmoll ebenfalls sehr stark mit 22 Punkten in der Partie.

4. Viertel: 26-25 ebenfalls für Treuchtlingen.

Endstand 108-94

Omari Knox scorte 39 Punkte und J.J. Lippert 23 Punkte. Drittbester Scorer der OSB Jungs war David Markert mit 12 Punkten.

Leider konnten die Hellenen nur 15 Freiwürfe erarbeiten, während die Jungs aus Treuchtlingen 39 Freiwürfe bekamen. Der Aufsteiger und Neuling der Liga muss sich noch an die Härte der Liga gewöhnen und weiter arbeiten. Nächste Woche besuchen die ungeschlagenen Baskets Vilsbiburg die OSB Jungs in München am 28.10.2017. Das Spiel wird sicherlich sehr spannend, wo man sich ganz klar als Außenseiter sieht, gegen das eingespielte und erfahrene Team aus Vilsbiburg.

ONE TEAM, HELLENEN GO!