H2 behält den Blick auf die Tabellenspitze


Autor: Sidney d'Almeida / Tibi Tavaszi

Unsere Herren 2 hat sich zum Ziel gesetzt diese Saison in die Bayernliga aufzusteigen. Es sieht bisher auch nicht so schlecht aus. Trotz Stolperstart steht das Team nach sieben Siegen in Folge nun auf Tabellenplatz 2.

Nach den Niederlagen gegen TG Landshut (aktuell 3.) und bei TV Traunstein (Tabellenführer) hatte man nach den ersten drei Spielen bereits zwei Niederlagen auf dem Konto. Doch auch dem fehlenden Personal geschuldet rappelten sich die Hellenen auf und konterten diesen schwachen Start. Seit nun zwei Monaten sind unsere Jungs ungeschlagen: die längste Siegesserie in der Liga aktuell. Bei dieser Serie stachen besondern zwei Derbys heraus!

Spiel gegen MTSV Schwabing 3 (Recap 5. Spieltag)

Die zweite Mannschaft der Hellenen gewinnt deutlich gegen den Aufsteiger aus Schwabing und kommt nach dem etwas holprigen Saisonstart immer besser in Fahrt. Gegen ersatzgeschwächte Schwabinger lassen die Jungs von Coach Tavaszi von Anfang an nichts anbrennen und gewinnen letzten Endes sehr überzeugend mit 62 zu 93. Insbesondere die geschlossene Mannschaftsleistung im Angriff und in der Verteidigung ist hervorzuheben. Da zeitgleich der Tabellenführer aus Traunstein das Derby verlor und auch die Landshuter Federn lassen mussten, ist das Rennen um die oberen Tabellenplätze wieder eröffnet.

Spiel gegen München OST (Recap: 6. Spieltag)

Die Regionalliga-Reserve der BC Hellenen hat nach anfänglichen Startschwierigkeiten nun endgültig in die Erfolgsspur gefunden. Das Team konnte sich gegen den Lokalrivalen aus München Ost im neuen Hellenendome deutlich mit 82:61 durchsetzen und zeigte die bisher wohl beste Saisonleistung. Durch den Heimsieg konnten die Hellenen weiter Anschluss an die Tabellenspitze halten und haben das Saisonziel, den Aufstieg in die Bayernliga, noch nicht aus den Augen verloren.
 
Bereits am kommenden Wochenende haben die Jungs von Coach Tavaszi die Chance sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Die Münchner empfangen den SpVgg Altenerding aus dem Tabellenkeller und sind hochmotiviert auch diese Begegnung für sich zu entscheiden.

Im neuen Jahr haben unsere Bezirksoberligisten nun die Chance erstmalig auf den ersten Platz zu rutschen. Jetzt gilt's!

ONE TEAM, HELLENEN GO!