Herren 2 mit neuntem Sieg in Folge


Autor: Sidney d'Almeida

Unsere Bezirksoberligisten kamen mit acht Siegen in Folge aus der Winterpause und waren gegen das Tabellenschlusslicht Milbertshofen 2 gefordert. Mit Mission Aufstieg im Blick darf sich das Team von Tibi Tavaszi keinen Ausrutscher mehr erlauben. Der Anfang des Spiels war aus Hellenensicht sehr schwer anzuschauen. In den ersten Minuten fiel nur ein Treffer - ein wilder Dreier von Eric Dapp mit ablaufender Shotclock. Ansonsten gelang nichts. Nach sieben Minuten Spielzeit und beim Stand von 3:12 war auch unsere Herren 2 im Jahr 2018 angekommen. Zwei Dreier von Gedi Girdenis und Or Sela, sowie Punkte von Phil Gatza und Juan Erencia Guerrero und nach neun Minuten stand es 12:12. Das Viertel schloss man erneut schwach ab und schenkte den Nordmünchnern drei Punkte. Eigentlich dachte man zu diesem Zeitpunkt, dass der Schalter bei den Gastgebern endgültig umgelegt war, doch der fahrige Start reproduzierte sich in Viertel Nummer zwei genauso. Es wurde offensiv noch ein Deut schlechter. Milbertshofen konnte seine Chance auch nicht nutzen, weil immerhin die robuste Hellenendefensive präsent war. Mit einem 22:26 Rückstand ging es zur Halbzeitansprache. Erst danach hatte man das Gefühl, dass es endlich vorwärts ging. Die Energie von der Bank stimmte, die Jungs auf dem Feld legten einen weiteren Gang zu und vor allem Or und Aleks Cesnovar gaben nun den Ton an. Das Ergebnis war ein deutliches 22:9 Viertel und eine neun Punkte Führung.

Wichtiger war, dass das Momentum nun auf Hellenenseite war. Das letzte Viertel wurde intensiver und hier blühte auch Valts Rozentals auf, der alle seine sieben Punkte in dem Durchgang erzielte. Aus einem einst knappen Spiel nach einer Halbzeit war ein 20-Punkte Spiel geworden. Es wurde nochmal auf die Tube gedrückt und am Ende war es ein eindeutiger, aber mühsamer 65:44 Sieg gegen den Tabellenletzten. Platz 2 bleibt - neunter Sieg in Folge. Nächste Woche geht es zum ersten Showdown zum Dritten TG Landshut! Wer gewinnt, kommt dem Aufstieg ein Stückchen näher!

ONE TEAM, HELLENEN GO!