Tabellenplatz 1 nach deutlichem Sieg gegen TV Traunstein


Autor: Sidney d'Almeida

"Wir haben so konzentriert gespielt, das war wirklich schön anzuschauen" sagte Coach Tibi Tavaszi nach dem dominanten Sieg gegen den Tabellenersten TV Traunstein, dem 11. Erfolg in Folge für unsere Herren 2. Vielleicht war es schon die Vorentscheidung um den Aufstieg. "Es gibt eigentlich niemanden der uns jetzt noch aufhalten kann, ausser wir selbst."

Die Ausgangsposition vor dem Topspiel am Samstagnachmittag im Hellenen Dome war eindeutig. Traunstein hatte mit nur einer Niederlage in 13 Partien eine ähnlich erfolgreiche Serie hingelegt wie unsere Regionalliga Reserve. Den direkten Vergleich am 14. Oktober hatten sie mit 66:58 ebenfalls gewonnen. Unsere Hellenen hatten den Dritten Landshut in der Vorwoche eindeutig besiegt. Jetzt war es also angerichtet. Ein Sieg mit mehr als acht Zählern Unterschied musste her.

Um 14:30 war Tip-Off. Das erste Viertel war ausgeglichen und startete mit einem Korb plus Foul von Aleks Cesnovar. Er sollte in diesem Spiel vor allem defensiv eine große Rolle spielen. In den ersten Minuten konnte keine Mannschaft sich absetzen, es war auch nicht das offensive Feuerwerk, dass gegen Landshut geboten wurde. Die Herren 2 erspielte sich nach einem Viertel eine Drei-Punkte-Führung, hinter Gedis sechs Punkten. In der zweiten Periode zeigte sich welche Mannschaften die größeren Aufstiegsambitionen hatte. Valts eröffnete das Scoring, ehe Gedi weitere acht Punkte in vier Minuten einstreute. Die Führung betrug in der 14. Minute zehn Punkte. Das war den Hellenen nicht genug und ihre konsequente Verteidigung zwang Traunstein zu späten Würfen. Beim Stand von 32:23 (16. Minute) zeigte sich die harte Mann-Mann Verteidigung von Coach Tibi. Die Mannen in weiss legten ein 13:0 Lauf hin und ohne das Foul von Eric in der 20. Minute wären die Traunsteiner ohne weitere Punkte in die Halbzeit gegangen. Halbzeitstand einer dominanten ersten Halbzeit: 45:26.

.Das war aber noch nicht genug. Es ging auch um ein Statement an den Rest der Liga dass die Jungs den Aufstieg unbedingt wollen. Das Spiel war also noch lange nicht vorbei! Den besseren Start in die zweite Halbzeit erwischten dann die Gäste. Sie gaben sich noch lange nicht auf und erzielten zehn der ersten zwölf Punkte des Durchgangs. Die Führung unsere Hellenen war auf 11 geschrumpft (47:36 - 23. Minute). Wir hatten jedoch weiterhin den heiß gelaufenen Gedi, der uns in der Partie hielt. Der Litauer erzielte weitere sechs Punkte, die in dieser Periode sehr wichtig waren. Die Herren 2 ließ den Vorsprung nicht mehr wachsen und kontrollierte nun wieder die Partie. Das Viertel verlor man zwar mit einem Punkt, doch die Führung blieb bei 18 Punkten.

Man durfte jetzt bloß nicht mehr einbrechen, denn ein Sieg mit weniger als acht Punkten und der direkte Vergleich würde an die Gäste gehen. Das wussten unsere Jungs und legten defensiv noch eine Schippe drauf. Vor allem Aleks Cesnovar war mit seiner Verteidigung gegen den besten Schützen der Liga - Stefan Gruber (24,4 Punkte im Schnitt - 14 in dieser Partie) ausschlaggebend. Das letzte Viertel war dann eine Frage des Willens. Die Intensität blieb hoch. Den endgültigen Nackenschlag setzte dann Ernesto mit seinem Dreier zur 71:47 Führung vier Minuten vor Schluss. Aus der Aufholjagd wurde nichts. Das offensivstärkste Team der Liga wurde im letzten Viertel auf fünf Punkte gehalten und unsere Herren 2 übernahm durch den klaren 75:49 Erfolg die Tabellenführung vom stets fairen Konkurrenten aus Traunstein!

Jetzt liegt es an uns! Tabellenplatz Eins ist in Hellenenhand, TV Traunstein und TG Landshut als direkte Konkurrenten wurden besiegt. Die selbe Ausgangssituation hatten wir auch schon vor drei Jahren mit der ersten Herrenmannschaft, wird sich Coach Tibi erinnern. Auch deswegen weiß er wie er die Mannschaft in den restlichen zwölf Spielen einstellen muss.

ONE TEAM, HELLENEN GO!