U14 Hellgirls gewinnen 46:40 in Landshut

 
 


Autor: Omari Knox

BC Hellenen gegen TG Landshut. Erster gegen Zweiter!

Das war das Topspiel der Kreisliga für unsere noch ungeschlagenen Tabellenführer, die an diesem Nachmittag auswärts von Regionalliga Topscorer Omari Knox gecoacht wurden. Das starke Heimteam, das bis dahin nur ein Spiel verloren hatte (gegen unsere Hellgirls), hatte sich auf das Spiel eingestellt. Trotzdem war angesichts des 34:92 Hinspielresultats kaum noch Hoffnung auf den Sieg beim direkten Vergleich vorhanden. Dennoch wollten die Gegnerinnen zeigen wie gut sie Basketball spielen können. "Man konnte die Konzentration schon beim Warmup sehen", so Coach Omari.

Unsere Helleninnen starteten langsam in die Partie und verfehlten anfangs viele Layups und freie Würfe. Hinzu kamen noch unzählige Ballverluste. Dadurch blieb das Spiel sehr knapp und keines der Teams konnte sich mit mehr als drei Punkten absetzen. Nach drei Vierteln stand es 31:31 Unentschieden und im letzten Durchgang sollte sich alles entscheiden. Beide Mannschaften setzten auf Sieg und verwandelten wichtige Würfe in wichtigen Momenten. Gute individuelle Defense gegen Landshuts beste Spielerin waren dann ausschlaggebend für den Erfolg in diesen Minuten. Wichtige Ballgewinne resultierten daraus und konnten dann auf der anderen Seite umgemünzt werden.

So setzten sich die Hellgirls erst in den letzten vier Minuten der Partei etwas ab, verwalteten den Vorsprung und gewannen am Ende mit 46:40 gegen stark aufspielende Landshuterinnen.

Damit bleiben unsere U14 Kreisligisten ungeschlagen mit sieben Siegen.


ONE TEAM, HELLENEN GO!