Coach Christos Dictapanidis verlässt BC Hellenen


Autor: Sidney d'Almeida

Coach Christos Dictapanidis wird nach einer erfolgreichen Saison mit unseren OSB Hellenen München zurück nach Griechenland ziehen. Der Entschluss, so der Trainer, sei aus privaten Gründen gefallen.

Nach einer zähen Hinrunde, bei der unsere Aufsteiger sich erstmal an die neue Philosophie, das Trainingspensum, sowie an die erste Regionalliga gewöhnen mussten (6 Siege, 7 Niederlagen) schaffte es unsere Truppe in der Rückrunde mit neun Siegen und vier Niederlagen auf einen starken sechsten Platz in der Premierensaison (15 Siege - 11 Niederlagen).

Vor allem in der Rückrunde zeigte das Team, dass es in der Lage war mit den Topteams der Liga mitzuhalten.

"Ich möchte mich persönlich bei Coach Dictapanidis bedanken! Der hohe Einsatz und die richtungsweisenden Ansätze waren der richtige Weg. Daraus ist ein perfektes Teambuilding resultiert und in diese Richtung wird unser Verein weiterdenken bei der Wahl des neuen Trainers!", lobt Vorstandsvorsitzender Konstantin Kirsch die Arbeit des Trainers.

Coach Chris war für unsere Hellenen ebenfalls als Jugendcoach bei der U16-3 und bei unserer U14-4 tätig und wurde von seinen Spielern für seinen Enthusiasmus und seine fröhliche Art sehr geschätzt. Bei unserer Herren 1 genießte er aufgrund seiner 40-jährigen Erfahrung als Coach sowie seinem Charisma und Charme einen sehr hohen Stellenwert. Auch unsere Spieler Omari Knox und Jermaine Lippert zeigten via Social Media ihre Wertschätzung für den 59-Jährigen.

Der BC Hellenen München bedankt sich sehr für das Engagement von Headcoach Christos Dictapanidis und wünscht Ihm alles Gute auf seinem weiteren Werdegang.