OSB Hellenen starten die Saison mit Niederlage


Autor: Andrej Dolguikh

Zum Saisonstart am ersten Heimspieltag der Regionalliga Saison 2018/19 musste sich das Team der OSB Hellenen einer schweren Aufgabe stellen. Es ging gegen den Vizemeister der letzten Saison, die TSV Oberhaching Tropics. Ein Derby zuhause vor ca 250 Zuschauern!

Es war ein sehr interessantes und umkämpftes Spiel, das das Team des TSV Oberhaching in der zweiten Hälfte für sich gewinnen konnte. Die Gäste kamen wie gewohnt mit einem Top Kader zum Derby. Lediglich einen Abgang hatten sie in der Sommerpause zu verbuchen. Für unsere OSB Jungs war es eine Premiere, da es das erste Heimspiel unter dem neuen Cheftrainer Misel Lazarevic war. Dazu musste das neuformierte Team ohne den verletzten J.J. Lippert auskommen. Den Spielern von OSB Hellenen waren die Stärken des Gegners bekannt, jedoch waren sie auch bereit und motiviert den Zuschauern etwas zu bieten. Dies konnte man ihnen ansehen.

1. Viertel

Das Spiel begann schon interessant. Moritz Wohlers vom TSV Oberhaching eröffnete das Spiel mit zwei getroffenen Freiwürfen für die Tropics. Daraufhin antwortete Petar Bevanda mit einem Dreier für die OSB Hellenen und sofort schoss die Stimmung im Hellenendome nach oben. Sechs Punkte in Folge schenkte der Neuzugang der Hellenen Billy Bessoir zwischen der fünften und sechsten Spielminute ein. Das erste Viertel endete spannend mit einem 17:17 Unentschieden.

2. Viertel

Die OSB Hellenen starteten heiß ins zweite Viertel und versenkten fünf Dreier am Stück. Aber auch die Gäste ließen nicht nach und es ging mit einer zwei Punkte Führung (36:34) für die Hellenen in die Halbzeitpause.

3. Viertel

Das dritte Viertel begann wieder stark mit vier Punkten der OSB Hellenen, bis die Gäste in der 25. Minute einen zehn-Punkte-Run hinlegten und es zur 28. Minute 47:51 für die Tropics stand. Das Viertel endete 51:56.

4. Viertel

Jetzt hieß es kämpfen für die Hellenen Jungs. Jedoch begann das Viertel holprig und die Tropics konnten sich mit 54:70 zur 34. Minute absetzen. Zum Ende ging dann fast nichts mehr für die Hellenen rein. Am Ende entschieden die elf mehr geholten Rebounds das Spiel für Oberhaching. Die OSB Hellenen verloren das Heimderby zum Saisonauftakt leider mit 69:81 gegen die TSV Oberhaching Tropics.


Topscorer für die Hellenen: O. Knox (21 Punkte), W. Bessoir (17 Punkte), P. Bevanda (11 Punkte)
Topscorer TSV Oberhaching: M. Wohlers (23 Punkte), C. Hustert (16. Punkte), J. Kögler (15 Punkte)

Headcoach Misel Lazarevic sagte zum Spiel: "Positiv ist, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison ungefähr 25-30 Minuten gut gespielt haben und das Spielergebnis offen gehalten haben, gegen ein Team wie Oberhaching, die schon eine dreijährige Kontinuität in einem Teil der Mannschaft haben. Die Kontinuität ermöglichte es ihnen, eine Anzahl von eingespielten Verteidigungssystemen auszuwählen. Der verlorene Rhythmus in unserem Angriff, der dadurch verursacht wurde, dass die Mannschaft unzureichend eingespielt ist, sowie die Anpassung einzelner Spieler an neue Rollen in den Situationen in denen der Gegner die Verteidigung änderte. Dies ist einer der Gründe für die heutige Niederlage. Der Hauptgrund ist jedoch, dass der Kampf um den Rebound verloren wurde, sicherlich dadurch verursacht, dass wir in der ersten Saisonhälfte gezwungen sind ohne unsere großen Spieler zu spielen. Gegen neun offensive Rebounds mehr in einem solchen Match war es schwierig zu anzukommen. Nicht unwichtiger war eine sehr schlechte Auswahl der Fouls, durch die wir unseren Gegner 14 Mal öfter an die Freiwurflinie gebracht haben. Jetzt ist es sehr wichtig, dass der Rhythmus des guten Spiels, das wir heute in ungefähr 25 Minuten gespielt haben, auf 40 Minuten zu erhöhen. Dies ist unser ultimatives Ziel um in der Zukunft gegen die qualitativ hochwertigsten Teams dieser Liga bestehen zu können.

Nächste Woche geht es für unsere Jungs nach Breitengüßbach!


One Team, Hellenen GO!