U18-1 mit 77:49 Heimsieg gegen Forstenried


Autor: Julius Binding
Fotos: Anna Binding

Die U18 Mannschaft von Coach Dimi hatte neue Spielzüge gelernt und war heiß das erste Spiel der Saison zu gewinnen. Die Jungs hatten Lust und starteten auch gleich durch, mit schnellen Punkten von Justin. Die nächsten Punkte kamen durch Julius, der nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel ablieferte. Die einstudierten Spielzüge klappten zu Beginn nicht immer und die Mannschaft musst erst ins Spiel finden und ging aber trotzdem mit einer 18:11 Führung aus dem ersten Viertel. Die Techniken wurden nochmals erklärt und es klappte sofort im ersten Angriff des zweiten Viertels. Kapitän Alp führte seine Mannschaft gut an und scorte selbst am Ende 7 Punkte.

Das Spiel lief, obwohl viele einfache Layups verlegt wurden, doch durch einen 3er von Finn war die Mannschaft wieder wach und sie beendeten die erste Halbzeit mit 39:21. In der Kabine wurde eine neue Defense besprochen und so spielte man bis zum Ende. Auch das Körbeverhältnis im dritten Viertel bestätigte die gute Defense, mit doppelt so vielen Punkten als der Gast aus Forstenried, dem die beiden Topscorer an diesem Tag fehlten. Es ergaben sich viele Fast Breaks und somit einfach Punkte, die von Darko, Egon und Co. erzielt wurden. Das Spiel beendeten die Hellenen mit 77:49 und Justin, der am Ende 26 Punkte erzielen konnte, war Topscorer der Partie.

Als nächstes geht es für unsere U18 Bezirksligisten zum Nachbarschaftsduell mit München Basket!


One Team, Hellenen GO!