OSB Hellenen mit knappem Sieg gegen Rosenheim

 
 


Autor: Andrej Dolguikh
Fotos: Fabian Langseder


Am achten Spieltag der Regionalligasaison 18/19 hatten die OSB Hellenen München den SB DJK Rosenheim zu Gast. Beide Mannschaften haben das letzte Spiel verloren und wollten an diesem Spieltag gewinnen. Es war ein Spiel indem von Anfang an kein Team etwas zu verschenken hatte. Nach einer guten ersten Halbzeit und einer holprigen zweiten Halbzeit konnte sich zum Schluss OSB Hellenen München durchsetzen und das Heimspiel mit 69:65 für sich entscheiden.

1. Viertel

Das erste Viertel begann schleppend. Erst in der zweiten Spielminute fielen die ersten Punkte für die Hellenen. Omari Knox eröffnete das Spiel gleich mit zwei Dreipunktewürfen. Auch Rosenheim punktete und das erste Viertel endete in einem Kopf an Kopf Rennen mit 15:14 für die OSB Hellenen.

2. Viertel

Das zweite Viertel begann wie das erste aufgehört hatte. Beide Teams trafen abwechselnd bis in der 16. Spielminute die OSB Hellenen einen 9:0 Lauf hinlegten und sich einen 12-Punkte Vorsprung aufbauen konnten. Dies konnten sie dann auch bis zum Schluss halten, sodass man mit einem 10-Punkte Vorsprung in die Halbzeitpause gehen konnte (40:30).

3. Viertel

Das dritte Viertel haben die Hellenen unkonzentriert begonnen. Der erste Treffer aus dem Spiel machte Robel Atobrhan in der 28. Spielminute. Bis dahin hatten die OSB Hellenen lediglich die Chance von der Freiwurflinie zu punkten. Rosenheim nutzte dies und holte zur 28. Spielminute auf und es stand nunmehr 46:45 für die Hellenen. Zum Schluss des Viertel kamen die Hellenen wieder einigermaßen in den Spielfluss und das Viertel endete mit 55:52.

4. Viertel

Im letzten Viertel waren beide Teams heiß auf den Sieg. Rosenheim traf die ersten Würfe und nach zwei Minuten hatte Rosenheim eine Ein-Punkt Führung. OSB Hellenen antwortete mit einem Freiwurf und es stand in der 33. Spielminute 56:56. Das Hin und Her ging bis zur 38. Spielminute in der Rosenheim 61:63 führte. Jedoch gelang es den OSB Hellenen durch sechs Punkte von Omari Knox die Führung zu Übernehmen. Unsere OSB Hellenen München hat das Spiel dann mit 69:65 zuhause gewonnen.

Misel Lazarevic:

"Wie erwartet spielte Rosenheim auf dem Niveau das sie dazu brachte gegen zwei Ligafavoriten zu gewinnen. Wir hatten viele Probleme im Angriff indem wir Details verpasst haben, die den Unterschied ausmachen. Wir sind nicht gefallen, sondern haben kontinuierlich weiter verteidigt. Damit haben wir uns die Möglichkeit geschaffen das Spiel zum Ende hin mit einigen guten Entscheidungen im Angriff in die gewünschte Richtung zu lenken."

Topscorer OSB Hellenen:

Billy Bessoir (20 Pkt.), Omari Knox (17 Pkt.), Robel Atobrhan (11 pkt.), Ioannis Vasileiadis (11 pkt.)

Topscorer SB DJK Rosenheim:

J. Hogges (21 pkt.), O. Gaizauskas (10 pkt.), S. Bekteshi (9 pkt.)

One Team, Hellenen GO!