Herren 2 mit ausgeglichener Bilanz

 
 

Autor: Sidney d'Almeida
 
Unsere Herren 2 hat nach einem schwachen Start in die Saison mit einem Sieg aus fünf Spielen, die letzten drei Spiele gewonnen und ist nun nur zwei Siege von der Tabellenspitze entfernt.
 
Am Anfang der Saison waren unsere Bayernligisten noch nicht vollzählig und dementsprechend konnte Coach Tibi auch nicht aus den vollen Schöpfen. Den Auftakt gegen Regionalliga 2 Absteiger Gröbenzell Ende September kam "viel zu früh" und trotz eines guten Starts, verloren unsere Jungs mit 82:63. Ähnlich schwach präsentierte sich unsere Regionalligareserve daheim gegen den ESV Staffelsee eine Woche später. Trotz einer starken Aufholjagd vor der Halbzeit entführten die Murnauer den Sieg aus dem Hellenen Dome (71:88). In der dritten Partie platzte der Knoten bei einem Ein-Punkt-Auswärtssieg beim TSV Unterhaching, die von vielen als stärkste Bayernligamannschaft gesehen wird. Dieser Schwung konnte aber nicht mitgenommen werden und daheim gegen HSB Landsberg hagelte es eine 30-Punkte Klatsche (52:84), gefolgt von einer 83:77 Niederlage in Memmingen.
 
Coach Tibi blieb bei der ganzen Situation aber ruhig. Vor drei Jahren hatte er in der Bayernliga historisches geleistet und alle 20 Matches der Saison gewonnen. Das er die richtige Formel zum Sieg kannte zeigte er mit der Reaktion nach der Niederlage. Die Jungs brauchten einfach ein Erfolgserlebnis. Mit dem SB DJK Rosenheim 2 kam ein ebenbürtiger Gegner in den Hellenen Dome. Die Partie war lange sehr knapp, bis unsere Jungs in der letzten Minute davonziehen konnten und den 76:74 Sieg feierten. Beim Aufsteiger TV Traunstein, der letzte Saison den ersten Platz in der Bezirksoberliga holen konnte, gab es, trotz Einbruch im zweiten Viertel, einen knappen 59:63 Sieg.

Schlussendlich empfing unsere Herren 2 dann am 24. November den TSV Grünwald. Bei den Gästen spielten mit Alen und Zlatko Kozica zwei alte und geschätzte Ex-Hellenen im Dress der Grün-Weißen. Alen war es auch, der die ersten Punkte der Partie erzielte, ehe sich bis zur Halbzeit ein offener Schlagabtausch entwickelte, der mit einer knappen 40:39 Führung für unsere Jungs endete. Danach übernahmen unsere Gastgeber die Initiative, erhöhten das Tempo und Grünwald konnte dem nicht mehr folgen. Mit einem überzeugenden 86:64 Sieg holten sich unsere Hellenen den dritten Sieg in Folge. Dieser Aufwärtstrend führt unsere Mannschaft in zwei Wochen zum Tabellenführer nach Schwabing (6 Siege, 2 Niederlagen).

Ein Erfolg vor dem neuen Jahr wäre dem Team zu wünschen!


One Team, Hellenen GO!