OSB Hellenen vs. MTSV Schwabing

 
 

 

Am (15.12.18) letzten Spieltag in der Hinrunde der Regionalligasaison 18/19 war OSB Hellenen im Stadtderby zu Gast beim MTSV Schwabing. OSB Hellenen München ging als fünfter Platz in das Spiel, MTSV Schwabing ging als achter ins Spiel. Trotz einem starken Kampf der Hellenen konnte am Ende Schwabing das Spiel für sich entscheiden und hat das Spiel mit 83:80 gewonnen.

1.Viertel
Die Hellenen Jungs starteten gut in das Spiel. Nach vier Minuten stand es 3:7 für die Hellenen. Jedoch spielte auch Schwabing stark und konnte zur achten Spielminute einen 20:13 Vorsprung aufbauen. Aber OSB Hellenen konnte durch einen 2:7 lauf den Spielstand in den letzten Spielminuten wieder verkürzen. MTSV Schwabing hat das erste Viertel mit 22:20 gewonnen.

2.Viertel
Das zweite Viertel gehörte der Heimmannschaft. MTSV Schwabing konnte zur achtzehnten Spielminute einen 21:7 lauf hinlegen wodurch sie den Vorsprung wieder auf 43:27 aufbauen konnten. Zum Ende des zweiten Viertel trafen beide Teams ausgeglichen. MTSV Schwabing hat die erste Halbzeit mit 49:32 gewonnen.

3.Viertel
Nach der Halbzeitpause hatten die Hellenen einen guten Start. Nach sechs Minuten konnten die Hellenen wieder auf 55:50 aufholen. Durch weiter neun Punkte stand es eine Minute vor dem Viertelschluss 56:59 für die Hellenen. BC Hellenen hat das dritte Viertel mit (9:27 im dritten Viertel) 58:59 gewonnen.

4.Viertel
Im letzten Viertel haben beide Teams stark gekämpft. MTSV Schwabing konnte drei Minuten vorm Ende eine sieben Punkte Führung aufbauen, so stand es 77:70 für Schwabing. Jedoch konnte BC Hellenen München durch O. Knox, O. Gonzalez und einem starken drei Punktewurf von I. Vasileiadis 43 Sekunden vorm Schluss auf 79:79 aufholen. Die letzten dreißig Sekunden des Vierten Viertels wurde es nochmal sehr spannend. Sechs Sekunden vor dem Ende stand es 83:80 für Schwabing und BC Hellenen hatte den letzten Wurf den sie leider nicht treffen konnten. BC Hellenen München hat das Stadtderby nach einem starken Kampf leider mit 83:80 verloren.

Topscorer BC Hellenen: O. Gonzalez (33 Pkt.), O. Knox (16 Pkt.), G. May (12 Pkt.)

Topscorer MTSV Schwabing: N. Freer (21 Pkt.), I. Ihnen (16 Pkt.), M. Noeres (13 Pkt.)

 

Misel Lazarevic:

„Glückwunsch an Schwabing zum Sieg, aber ich muss auch meinem Team zu einem guten Spiel gratulieren, wenn auch nicht großartig. Wir hatten keine optimale Trainingswoche hinter uns, die für unser Spiel wichtig ist, aufgrund von Erkältungen, Verletzungen und geschäftlichen Pflichten der Spieler. Uns fehlen immer noch wichtige Spieler im Kader. Aber wir haben uns irgendwie zusammengetan und haben so gespielt wie wir im Moment können. In der Ankündigung sagte ich, dass wir vor niemanden Angst haben, und ich glaube, wir sahen so aus. Entscheidend war die athletische Dominanz und Größe auf fast allen Positionen von Schwabing, die Qualität, letztendlich unsere Fehler, aber auch schlechte Würfe und dadurch logischerweise eine schlechte Wurfquote. Jetzt können wir die vor uns liegenden Feiertage genießen und versuchen während der Pause die Probleme zu lösen, die uns in der ersten Saisonhälfte des Wettbewerbs gequält haben.“

One Team, Hellenen GO!