U16-1 nach starker Saison auf Platz 3


Autor: Sidney d'Almeida

Unsere U16m-1 hat in der Bayernliga eine gute Saison gespielt und beendet diese auf dem dritten Platz. Die Hinrunde wurde mit 5:1 Siegen beendet und vor allem das Spiel gegen IBAM war für alle Beteiligten ein schöner Fight. Gleich zu Beginn der Rückrunde kam dann die Hiobsbotschaft. Der zweitbeste Scorer und Spielmacher der Hellboys verletzte sich beim Heimspiel gegen den FC Bayern so schwer, dass er den Rest der Saison ausfiel. Zwar gewann man standesgemäß gegen Leitershofen (109:57) und Bad Aibling (93:43), doch gegen IBAM kassierte man eine 17-Punkte Niederlage aufgrund der fehlenden Körperlichkeit. Die Partie gegen Jahn München war auch knapp und wurde mit 58:50 gewonnen.

Somit stand das Saisonfinale gegen den SB DJK Rosenheim um den Einzug in die bayrische Meisterschaft vor der Brust. Zwischen dem Jahn Spiel und dem Rosenheim Showdown lagen drei Wochen, die die Hellboys zur Vorbereitung nutzten. Leider aber zeigten sich die Nervosität und vor allem die sich über die Saison fehlende Wurfstärke und -qualität besonders in dieser Partie. Während der Sportbund im Hellenen Dome neun Dreier traf und sich sicher von der Freiwurflinie zeigte, waren es bei den Hellenen einige weniger. Das Endergebnis von 52:90 zeigte den Klassenunterschied an diesem Spieltag. Trotz der überwiegenden Enttäuschung, dass man die Meisterschaftsteilnahme so abgab bei Coach und Mannschaft, war das aber eine gute Bayernligasaison in der die U16m-1 im Ansatz das Potenzial gezeigt hat, das in ihnen steckt.

Coach Sidney konnte mit etwas Abstand zufrieden auf einen vierjährigen Lauf mit seinen 2003er-Jungs zurückblicken, der mit einer Kreisligasaison begann und mit einer beinahe Teilnahme an der bayrischen U16 Meisterschaft sein Ende fand.

One Team, Hellenen GO!