BC Hellenen strukturieren um!


Autor: Sidney d'Almeida

Seit Saisonende gab es wenige Nachrichten rund um den Verein. Das heißt nicht, dass wir im Hintergrund nicht aktiv an Verbesserungen arbeiten. Hier sind die wichtigsten Neuigkeiten im Überblick, die ihr vielleicht nicht mitbekommen habt:

Mit Ferdinand Mefan ist nun ein junger Mann in unserem Verein, der sowohl mit seiner Erfahrung als Spieler (NBBL Schwabing) als auch mit seinem Sportwirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Basketball dem Verein helfen wird. Ferdinand ist 19 Jahre alt und wird den Vorstand tatkräftig unterstützen! Herzlich willkommen bei den Hellenen Ferdi! Mehr zu ihm könnt ihr hier rausfinden.

Der BC Hellenen hat in den vergangenen Monaten einen großen Schritt in Richtung digitales Management gemacht. Es sind einige Projekte in Planung, auf die ihr euch in den kommenden Monaten freuen könnt.

Unser BC Hellenen ist weiterhin der zweitgrößte Verein in München. Im Februar kam die neue Liste der größten deutschen Basketballvereine raus. Unser Verein konnte sich um einen Platz verbessern und ist nun der 39. größte Verein in Deutschland. Nur der FC Bayern ist in München noch größer. Die ganze Liste könnt ihr hier sehen!

In Hinsicht auf die Digitalisierung des Vereins könnt ihr euch in den nächsten paar Monaten auf einige Highlights freuen. Geplant ist neben einer kompletten Runderneuerung der Website, eine Aktualisierung des Coaching Staffs, der Teams und die Integration unserer neuen Sponsoren.

Aufgrund des Erfolges im Jugendbereich in den letzten vier Jahren wollen wir verstärkt im Herren- und Damenbereich auf die eigene Jugend setzen. Um dieses Ziel zu erreichen wurde der BC Hellenen Förderkader installiert, der den jungen Talenten nicht nur basketballerisch, sondern auch organisatorisch (Schule, Friends and Family, Individual Development) helfen soll. Geleitet wird der Förderkader von Kamillo Rosenthal, der in der vergangenen Saison unsere U16-2 betreute und bereits in der Offseason mit der Jugend arbeitet.

Unsere U14 und U16 haben am Wochenende vom 1. Juni an der ersten Runde der Bayernligaqualifikation teilgenommen. Für beide Mannschaften verliefen die Turniere nicht besonders gut. Während die U14 ihrer Qualirunde chancenlos auf dem letzten Platz landete

- Halle gesperrt über bestimmten Zeitraum