Das 8. Uniting Cultures Kinderturnier


Autor: Sidney d'Almeida

Am Wochenende vom 20. und 21. Juli fand das achte Uniting Cultures Kinderturnier unserer Hellenen statt. Zum ersten Mal richteten wir dieses Turnier in eigener Halle aus.

 
Am Samstag war die U12 dran, bei der 15 Mannschaften am Event teilnahmen. Mit von der Partie waren mit Finn, Leon, Philipp, Kevin, Simon und Maria gleich sechs Nachwuchsschiedsrichter, die ihre ersten richtigen Spiele pfiffen. Sie waren alle sechs der Aufgabe gewachsen. Nach den Vorrundenspielen, die teilweise sehr umkämpft waren - eines endete mit einem Buzzer Beater, zwei weitere gingen in die Verlängerung - kristallisierten sich bei den Jungs mit dem TS Jahn München und dem MTSV Schwabing zwei eindeutige Favoriten heraus.
In der Mädelsgruppe waren ebenfalls die Mädels des FV Jahn die deutlich überlegenste Mannschaft und holten sich nach den Gruppenspielen den ersten Platz vor dem TSV Jahn Freising. Das Talent bei der U12w war deutlich sichtbar. Am Ende stellten sie zwei der drei Finalisten für den MVP-Pokal, der am Ende in einem spannenden Freiwurfshooting von einem Bad Aiblinger Spieler geholt wurde.
 
Die Finalrunde der Jungs war ebenfalls spannend. Während sich unsere Hellenen mit dem 5. und 8. Platz im unteren Mittelfeld befanden, wurde es beim Spiel im Platz drei zwischen Bad Aibling und DJK SB München nochmal richtig spannend. Erst in der Verlängerung holten sich die Aiblinger den Platz an der Sonne und konnten neben dem MVP Pokal noch einen weiteren mit Nachhause nehmen. Im Finale dann setzte sich Jahn München knapp gegen die Schwabinger durch und sicherten sich den 1. Platz beim Uniting Cultures Kinderturnier. Da der Sieger des Shootout Wettbewerbs ebenfalls von der Turnerschaft war, nahmen sie ebenfalls zwei Pokale mit.
Am Sonntag fand das U10 Turnier mit zehn Mannschaften statt. Dabei sind jeweils die Hellenen, München Basket und die AK Tigers mit zwei Mannschaften angetreten. Der deutliche Favorit schon nach der Vorrunde war allerdings der DJK Sportbund München, der alle seine Spiele hoch gewinnen konnte. In der zweiten Gruppe waren die Spieler ausgeglichener und am Ende konnte sich der FC Bayern durchsetzen und ins Finale vorstoßen. Unsere Hellenen schnitten etwas besser ab als am Vortag und holten den 4. Platz und den 8. Rang. Die Medaillenränge gingen an München Basket 1 (3.), FC Bayern (2.) und den am Ende überragenden DJK SB Spielern.
 
Ein kleiner Wermutstropfen für die Hellenen war die Wahl des MVPs, der aus den eigenen Reihen stammt.
Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Mannschaften für ein spannendes, abwechslungsreiches Wochenende mit viel positiver Energie, basketballerischen Glanzleistungen und vor allem ein faires Miteinander. Das ist die Essenz dieses Jugendturniers: Uniting Cultures.
 
Vielen Dank insbesondere an unsere Jugendreferees, an die Coaches, an die Eltern und weiteren Helfer, die dieses Wochenende mitgeholfen haben. Desweiteren auch einen großen Dank an KICKZ, an die Oberlandmetzgerei Schwaiger [..] für die großartige Unterstützung.

One Team, Hellenen GO!