U16m-1 mit gelungenen Testspielen

 
 


Auch dieses Jahr nahm unsere U16m-1 am Flottweg Cup in Vilsbiburg teil. In diesem Jahr war das Feld größer und zehn Teams kämpften um den Sieg. Die ersten drei Spiele dienten zur Vorbereitung, dann ging es in die Playoffs.

Die erste Partie gab es bereits Freitag um 16 Uhr. Es ging gegen den Ligarivalen IBAM, den unsere Jungs in der Bayernliga nochmal treffen werden. Nach einem guten Beginn im ersten Durchgang konnten sich unsere Hellboys mit fünf Punkten zur Halbzeit absetzen und schöne Aktionen am Ball zeigen. Dann allerdings schwächelte man mit dem Anfang des dritten Viertels und ließ IBAM zurückkommen. Sie übernahmen die Führung und bauten sie bis auf sieben Punkte, Mitte des vierten Viertels aus. Doch unsere Jungs kämpften, kamen durch Schnellangriffe zurück und konnten eine Minute vor Schluss eine Ein-Punkt-Führung herausspielen. In einer hitzigen Schlussphase kam Schwabing erneut zum Korberfolg, ehe unsere Hellenen mit einem herausgespielten Jumper von der Baseline mit 26 Sekunden die Führung übernahmen und anschließend auch nicht mehr abgaben. Die erste Partie ging so knapp an unsere U16-1 (60:59).

Nach kurzer Besprechung der Fehler und einer ruhigen Übernachtung im Presseraum der Ballsporthalle Vilsbiburg ging es um neun Uhr morgens weiter gegen den TV Lauf. Die Partie dominierten unsere Jungs nach einer etwas verschlafenen Anfangsphase und konnten vor allem im zweiten und vierten Viertel defensiv glänzen. Mit 102:34 (48:24) ging das Spiel an die Hellboys. Dann gab es erstmal zehn Stunden Pause, ehe es gegen den DJK Neustatt ging. Auch in der Partie steigerten sich die Jungs erneut und gewannen am Ende deutlich mit 94:55. So ging man mit einer 3:0 Vorrunde in die Playoffs vom Sonntag.

Als erstes wartete Haar, die man nach einer sehr verschlafenen ersten Halbzeit (33:24) doch deutlich besiegte (74:40). Das beste Spiel aber boten die Jungs gegen das JBBL Team von Augsburg, auf die man im Halbfinale traf. Die Größe, die Athletik und die Schnelligkeit der Augsburger überraschte unsere Jungs zunächst und schnell waren sie mit 7:23 hinten. Dann fingen sie sich und ihre Würfe fingen an zu fallen. Zur Halbzeit war man plötzlich nur noch mit 32:31 hinten, hinter einer starken Defensivleistung. Die zweite Halbzeit lief man 15 Minuten knapp hinterher, ohne mehr als sieben Punkte abreissen zu lassen. Durch einen 9:1 Run gingen die Hellenen sogar mit einem Punkt in Führung (36. Minute). Dann aber sah man dass die sechste volle Partie in drei Tagen doch ihre Spuren hinterließ und man ließ zwei Chancen zuviel zu. Die nutzte die JBBL Mannschaft aus, setzte sich ab und gewann am Ende mit 75:66.

Insgesamt war das aber ein sehr gelungenes Turnier, wo die U16-1 ihre Identität fand, die sie nun mit in die neue Saison nehmen wollen. Zunächst geht es aber am kommenden Sonntag (22.09.) nach Nürnberg zum Saisonvorbereitungsturnier.

One Team, Hellenen GO!