Damen 1 und Damen 2 starten erfolgreich


Autoren: Georgia Volla | Anna Maurer | Sidney d'Almeida

Unsere beiden Damenteams sind erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet und haben jeweils zwei eindeutige Siege geholt. Unsere erste Damenmannschaft beginnt diese Saison einen Umbruch in der Bezirksoberliga und hat gleich mal ihre Ambitionen unterstrichen aufsteigen zu wollen. Es sind viele neue Spielerinnen in das Team gekommen. Auch wenn mit Topscorerin Jasmin Hugo eine wichtige Offensivwaffe nicht bei den Helleninnen spielen wird in dieser Saison, fügen sich die neuen Spielerinnen gut in die Mannschaft ein.

Das zeigte sich auch bei der ersten erfolgreichen Partie unserer Damen 1 beim Auswärtserfolg gegen die junge ambitionierte zweite Mannschaft der TuS Bad Aibling. Alle Spielerinnen konnten ausgeglichene Spielzeit bekommen und konnten ihr Potenzial aufblitzen lassen. "Diese Liga ist neu für uns uns so werden wir von Spiel zu Spiel schauen", so Coach Georgia Volla nach dem eindeutigen 63:36 Sieg.

Der Start ist schon mal geglückt.

Ähnlich erfolgreich startete unsere Damen 2 in der Bezirksliga.

In der Sommerpause gab es bei den Damen 2 einen Trainerwechsel: Die ehemalige Damen-1-Spielerin Christina Roukounaki übernahm von Wolfram Kreischer. Erfreulicherweise blieben der Mannschaft viele Spielerinnen der letzten Saison erhalten, sodass letztlich eine eingespielte Truppe auf dem Feld steht. Unterstützt von ein paar Neuzugängen und Spielerinnen aus dem Jugendbereich der BC Hellenen tritt die Damen 2 erneut in der Bezirksklasse an und hat den Anspruch an der Tabellenspitze mitzuspielen.

Das erste Spiel gegen die bisher unbekannte Mannschaft aus Partenkirchen begann vielversprechend: Gleich zu Beginn zogen die Hellenen dank einiger schneller Fast-Breaks mit 1:11 davon. Am Ende des ersten Viertels zeigte die Anzeige 7:13. Zwischenzeitlich gelang es den Gastgebern insbesondere Dank ihrer Topscorerin Christiane Quint, die den Hellenen große Probleme in der Verteidigung bereitete, auf 15:16 zu verkürzen - zur Halbzeit stand es lediglich 19:23.

Nach der Pause kamen die Gäste aus München hochmotiviert aus der Kabine und zeigten neben einer stark verbesserten Verteidigung auch ein konsequenteres Angriffsspiel. Topscorerin und Playmaker Marion Latreche gelangen mehrere erfolgreiche Drei-Punkt-Würfe und auch Kapitänin Sunny Duong und Flügelspielerin Maria Ninaus erzielten wichtige Punkte. Daneben zeigten auch die Center-Spielerinnen eine im Vergleich zur ersten Halbzeit eine stark verbesserte Leistung und konnten so besser in Szene gesetzt werden. Zum Ende des 3. Viertels bauten die Hellenen den Vorsprung so auf zehn Punkte aus (30:40). Auch im letzten Viertel konnten die Gastgeber den Münchnerinnen nicht mehr gefährlich werden, sodass mit der Schlusssirene deren 36:50-Sieg feststand.

Mit diesem Sieg ist den Damen 2 ein guter Einstand in die Saison geglückt, den es in zwei Wochen gegen MTSV Schwabing III zu bestätigen gilt.

Gegen den TSV Partenkirchen spielten: Marion Latreche (19 Punkte/davon drei 3er), Maria Ninaus (8), Sunny Duong (7), Hilke Dirks, Sarah Omoniyi (je 6), Yvonne Rugovai, Anna Maurer (je 2) und Elena Christidoy.

Glückwunsch an beide Teams!

One Team, Hellenen GO!