Hellenen verlieren gegen Rosenheim

 
 


Autor: Bruno Vogl

Am vergangenen Samstag, den 16.11 kam es um 20 Uhr zum fünften Heimspiel des BC Hellenen gegen den SB DJK Rosenheim. Dabei waren es vor allem die vielen offensiv Rebounds auf Seiten von Rosenheim und die vielen Fouls der Hellenen, die ihnen letztendlich den Sieg kosteten.

1. Viertel
Sowohl die Hellenen, als auch die Rosenheimer, fanden schwer in die Partie und es kam auf beiden Seiten zu vermehrten Ballverlusten. Vor allem die zwei schnellen Fouls vom Captain des BC Hellenen, Giacomo May, machten dem Heimteam zu schaffen. Das erste Viertel über war die Partie sehr ausgeglichen, dennoch gingen die Hellenen mit einer drei Punkte Führung in das zweite Viertel (15:12).

2. Viertel
Vor allem dem Topscorer der Rosenheimer, Jguwon Brice Hogges, der das Spiel mit 29 Punkten beendete, gelang es besser in die Partie hineinzufinden. Auch die Offense der Hellenen war etwas strukturierter als im ersten Viertel, doch die vielen Fouls in der Defensive führten zu vielen Freiwürfen und so ging Rosenheim mit einer  vier Punkte Führung in die Halbzeit (36:32).

3. Viertel
Sowohl die Defensive als auch Offensive auch Seiten der Hellenen fing an runder zu laufen und so konnte man sich zwischenzeitlich eine 10 Punkte Führung sichern, die aber wieder rasant von den Rosenheimern aufgeholt wurde. Trotzdem gelang es den Hellenen mit einer drei Punkte Führung in das vierte Viertel zu gehen (57:54).

4. Viertel
Die ersten fünf Minuten des letzten Viertels fielen wieder ziemlich ausgeglichen aus, doch vorallem ein paar Dreier von Jonas März und Jguwon Brice Hogges verhalfen Rosenheim zu einem kleinen Vorsprung. Diesen Vorgang galt es aufzuholen und man versuchte dies auch mit allen Mitteln, doch letztendlich gelang es den Hellenen nicht den Rückstand aufzuholen und somit verlor man das Spiel 67:77.

Topscorer BC Hellenen:

Luka Maksimovic (20 Punkte),
Aidan Martin Francois-Friis (13 Punkte),
Apostolos Diamantis (10 Punkte)

One Team, Hellenen GO!