OSB Hellenen verlieren Spitzenspiel in Overtime gegen München Basket

 

Erster gegen Zweiter, die Heimhallen beider Teams sind nur wenige Kilometer entfernt. Die Halle in der Riesstraße war gut gefüllt mit lautstarken Fans aus beiden Lagern. Vor allem den Hellenen Juniors an dieser Stelle ein großes Lob.

Das erste Viertel war ein Herantasten beider Teams. Die Topscorer Schwarz und Nibler konnten mit jeweils 2 Distanzwürfen der Partie ihren Stempel aufdrücken. Für das Highlight sorgte Veteran Paisley mit einem Reverse Dunk über einen Verteidiger. Die 21:18 Führung konnte OSB kurz auf 7 Punkte ausbauen, ehe München Basket in die Spur zurück fand und mit 34:33 in die Pause ging. Im 3. Viertel konnte MB durch mehrere Freiwürfe am Stück die Führung ausbauen. Jedoch hielten Nibler und Vasileidis den Tabellenführer im Spiel, auch Neuzugang Hustert machte mit mehreren Rebounds und Punkten auf sich aufmerksam.

Absetzen konnte sich kein Team mehr, sodass das Spiel mit 58:58 nach einem letzten Fehlwurf von Schwarz in die Overtime ging. In der Overtime hielt es keinen der 250 Fans auf den Sitzen. Mehrere Führungswechsel in einem der spannendsten Spiele des Jahres ergaben zum Schluss 2 Freiwürfe für Fischer bei 69:68 Führung für MB. Noch 7 Sekunden zu spielen. Nach 2 Fehlwürfen konnte OSB Vasileidis noch einmal in Position bringen. Der erfahrene Guard wurde den Wurf nicht mehr vor dem Buzzer los.

Ein faires Spitzenspiel und Derby vor einem würdigen, tollen Publikum.