Die Vereinsstory

Gründungsgeschichte

Im August 1996 wurde der BC Hellenen München e.V. von sieben nach Deutschland migrierten Griechen gegründet. Mehr zur Gründungsgeschichte hier.

 

Neuere Geschichte

Der BC Hellenen München wurde 2009 neu konzipiert und seine neuen Hauptakteure, mit Konstantin Kirsch als Vorstandsvorsitzendem, haben radikale Veränderungen vollzogen.

Neue Persönlichkeiten wurden hinzugezogen, alte Denkweisen über Bord geworfen und ein kompletter Neuaufbau initiiert. Der Verein hat sich neu erfunden und strukturell dermaßen geändert, dass eine Startup Mentalität etabliert werden konnte. Diese Mentalität war ein notwendiges Gut um die Schienen für die damalige Vision zu legen: Ein Regionalliga Verein mit Alleinstellungsmerkmalen.

Konstantin hat einen langfristigen minutiösen Plan ausgearbeitet. Verrückt – so schien es, denn seine Vision war es aus einem Kreisliga Verein mit gerade einmal 35 Mitgliedern einen Verein aufzubauen, der bei den „Großen“ in der Regionalliga mitspielen kann. Der Verein sollte in der Münchner Szene den Sport mitbestimmen und erfolgreich sein.

Kenan Koldere, der zweite Vorsitzende, war von Anfang an (Sommer 2009) mit dabei und legte gemeinsam mit Konstantin die notwendigen Weichen, um die ausgemalten  Visionen zu erreichen.

Die Vision: Einer der besten Vereine im Basketballsport zu werden! Dazu gehörend die Entwicklung einer eigenen Vereinsphilosophie, Branding und Slogan. Als Sandy Wieland (heute Lorenz) 2011 dazu kam entwickelte sich der Slogan „UNITING CULTURES“. Die Grafikerin entwarf nach dem Kirsch-Gedanken ein Logo und kreierte ein unverwechselbares Branding für den Verein. Nelli Schweinfort stieß etwas später dazu und etablierte gemeinsam mit Sandy das Merchandising.

Der permanente Aufbau neuer Mannschaften, der Einstieg weiterer motivierter Funktionäre und die bewusste Entwicklung neuer Ressourcen mit der Vision im Fokus führten zu einer gesunden Vereinsentwicklung.

Miriam Storch war, qualifiziert durch ihr Sportstudium, federführend in der Entwicklung neuer Konzepte für eine progressive Jugendarbeit und lieferte dem Verein neue Ideen, wobei sie das Projekt „Coach the Coach“ schnell etablieren konnte. Sie verfolgt Leistungssport orientierte Ansätze, dessen Erfolg sie mit einer U12 Bezirksoberliga Mannschaft und einem Mittelplatz in der Saison 2015/2016 eindeutig belegen kann. Die U12 BOL gilt als Königsklasse im Minibereich- weitere Teilnehmer sind  Jugendspieler prominenter Vereine wie FC Bayern München, Bamberg und Ulm.

Der BC Hellenen München hat es mit all seinen Entwicklungen unter die besten zehn Basketball - Clubs in München und Umgebung geschafft. Dabei war der Schlüssel zum Erfolg vor allem die Talentsichtung auf allen Ebenen. „Stetig Tropfen höhlt den Stein“, die interne Vereinsansage.

Sidney d'Almeida entschied sich mit in das Vereinsmanagement einzusteigen und seinem theoretischem Sport-Management Studium eine praktische Anwendung zu verleihen. Der geübte Autodidakt übernahm die Jugendarbeit im U14 Bereich und entwickelte sich zum Mentor vieler junger Talente, die er stetig aufbaut und weiterentwickelt. Die Krönung seiner herausragenden Jugendarbeit war die Qualifizierung seiner U14 auf Bezirksebene im Sommer 2016.

Eine weitere Pionierin die sich entschied als Entrepreneur an der Vereinsvision mitzuwirken war Stefanie Lübker. Die Hobbyfotografin und BMW Projektleiterin widmete sich im Frühjahr 2016 diverser Vereinsbaustellen.

Mitunter kümmerte sie sich um das soziale Konzept rund um die Flüchtlingsintegration und erarbeitete ein vollwertiges zukunftsträchtiges Marketingkonzept.

Rückblickend können die zu Beginn gesteckten Ziele, die absurd oder unerreichbar schienen, gerade das Erreichen der 2. Regionalliga in der Saison 15/16, als erfolgreich erreicht angesehen werden.

Ein Highlight auf dem Weg zum Ziel war die Bundesliga Damen Saison 2015 und der Bau eines Basketballfelds in Rumänien zur selben Zeit. 2016 hat bisher die Vereinsgründung in Rumänien hervorgebracht.

Sieben Jahre nach der Umstrukturierung, pünktlich zum 20. Existenzjahr des Vereins BC Hellenen 1996 München kann man sagen, dass die Weichen für eine großartige Zukunft mit einem gesundem Unterbau und entsprechender Solvenz gestellt sind. Im Sommer 16 wird das Jubiläum gefeiert, bei dem alle Akteure und Beteiligten stolz auf das Erreichte zurück blicken können. Die nächsten fünf Jahre können geplant werden und starten mit den Neuwahlen des Vereinsvorstands im Sommer 2016.