OSB Hellenen gewinnen Duell der Aufsteiger 69:62


Autor: Giacomo May

Im letzten Heimspiel des Jahres 2017 ging es vergangenen Samstag für unsere OSB Hellenen gegen die Jungs vom TTL Basketball Bamberg.
Erfreulicherweise und entgegen alter Gewohnheiten gelang es den Gastgebern in diesem Spiel sehr gut in die Partie zu starten. So konnte das gegnerische Team nicht nur auf 15 Punkte gehalten werden, sondern auch offensiv zeigten unsere Jungs eine ansprechende Leistung. So waren es nicht nur die üblichen Topscorer Omari Knox und J.J. Lippert, die im Angriff Akzente setzten, sondern auch Raphael Miksch und Apostolis Diamantis, die an diesem Abend gut aufgelegt waren. Dementsprechend ging es mit einer soliden 26:15-Führung in die erste Viertelpause.  

Im zweiten Spielabschnitt kam es jedoch zu einem kleinen Leistungseinbruch unserer Aufsteiger. So sorgten unüberlegte Aktionen in der Offensive dafür, dass ein signifikanter Nachlass im Scoring festzustellen war, sowie man sich in der Defensive einige Rotationsfehler und Nachlässigkeiten erlaubte. Ergebnis des ganzen war ein 21-Punkte-Viertel der Bamberger, wohingegen die Gastgeber nur 16 Zähler zustande brachten. Mit einer knappen und wackligen 42:36-Führung ging es schließlich in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel konnte dann das Niveau in der Defense angehoben werden, mangelnde offensive Qualität sollte aber weiterhin die Darbietung unserer OSB Hellenen prägen. Hektische Angriffe gepaart mit wenig Wurfglück sorgten für einige unschöne Basketball-Minuten, in denen dem heimischen Team nur wenige erfolgreiche Korbabschlüsse gelangen und daher über das gesamte Viertel nur 10 Punkte erzielt werden konnten. Glücklicherweise lies die Leistung der Bamberger auch zu wünschen übrig, weswegen letztere ebenfalls nur 12 Punkte erzielten. Folglich stand es am Ende des dritten Viertels 52:48 zugunsten der Gastgeber.

Die wohl einprägsamste Szene bescherte aber des vierte Viertel. So kam es kurz nach Beginn dieses Spielabschnittes zur Disqualifikation unseres Forwards J.J. Lippert. Dieser hatte sich nämlich in der ersten Hälfte bereits ein technisches Foul geleistet und beging im vierten Viertel zusätzlich noch ein unsportliches Foul. Obwohl dies sicherlich ein kleiner Schock-Moment für Spieler und Fans der Gastgeber war, antworteten unsere Jungs gekonnt auf diese Situation. So brachte man einen 17:7-Run zustande, in welchem offensiv wie defensiv attraktiver Basketball gespielt wurde. In dieser Phase war vor allem die Ruhe von Giannis Vasileiadis nötig, der in wichtigen Momenten seinen Wurf fand. Im Angriff wurde der Ball gut bewegt, sowie auch immer mehr Würfe ihren Weg durch das Netz fanden: gleichzeitig vermochte man sich in der Defensive erfolgreich gegen sehr physisch auftretende Bamberger durchzusetzen. So kam es schlussendlich zu einem, zwar nicht ungefährdeten, aber doch befriedigenden 69:62-Heimsieg.

Punkteverteilung OSB Hellenen:

Jermaine Julian Lippert (11 – 1 Dreier), Omari Knox (20 - 4 Dreier), Ioannis Vasileiadis (9), David Markert (1), Giacomo May (4), Raphael Miksch (11 – 3 Dreier), Apostolis Diamantis (4), Andrej Njuhovic-Dolguikh (DNP), Petar Bevanda (DNP), Francois Valentin (DNP), Alexander Kleingütl (DNP), Ben Kitatu (9)

ONE TEAM, HELLENEN GO!