Midseason Report: Jugend Teams!


Autor: Sidney d'Almeida

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, unsere Teams befinden sich in der wohlverdienten Winterpause. Insgesamt hat unser Basketballverein ziemlich gut performt. Wie gut? Nun ja, unsere 23 Mannschaften haben bis dato 87 von 151 Partien gewonnen (57,6%) und sieben Teams stehen derzeit auf Platz 1.

Zeit also den bisherigen Saisonverlauf Revue passieren zu lassen. Es geht weiter mit unseren elf Jugendteams!


U18 | Kreisliga

1 Sieg, 4 Niederlagen - Platz 5

Die älteste unserer Jugendmannschaften spielt in der Kreisliga. Bisher bleibt der Erfolg aus, allerdings besteht fast 60% des Teams aus Leuten die noch nicht da waren, als wir die Mannschaft damals meldeten. In der Qualifikation zur Bezirksliga haben noch die U16er ausgeholfen und mit einem Sieg aus vier Spielen geht es hier eher um den Lernprozess. Es ist durchaus noch mehr drin für das Team von Coach Patryk!

 

U16-1m | Bezirksoberliga

4 Siege, 6 Niederlagen - Platz 7

In der Bezirksoberliga musste die U16-1 in den ersten sechs Spielen Lehrgeld zahlen. Sie waren in der Partie, konnten aber am Ende nie den entscheidenden Korb erzielen. So verloren sie zwei Partien mit zwei Punkten, eine mit fünf. Dazu kamen hohe Niederlagen gegen Schwabing (49:101) und Haar (54:82). Die letzten drei Partien brachten aber die Wende. Nach der glücklichen Wertung beim Spiel gegen Bayern besiegte man MTV München, Freising und Rosenheim  - gegen die man im Hinspiel 52:57 verloren hatte - im Schnitt mit 20 Punkten Unterschied. Mehr dazu gibt es hier. Vier Siege in Folge bauen das Selbstvertrauen auf und in den restlichen acht Partien werden die HellBoys von Coach Sidney weiterhin besser werden!


U16w | Kreisklasse

5 Siege, 0 Niederlagen - Platz 1

Unsere Mädels gewinnen ihre Spiele locker, setzen dabei sogar teils Mädels aus dem jüngeren U14 Jahrgang ein. Die Meldung in der Kreisklasse kam zustande, weil man das Niveau und die Körperlichkeit schlecht einschätzen konnte. Fünf der Top10 Scorer der Liga sind Hellgirls und mit über 80 Punkten im Schnitt pro Spiel scoren sie nach Belieben. Der erste Platz ist sicher, jetzt geht es darum den Grundstein zu legen um in den nächsten Jahren auch in den höherklassigen Ligen zu dominieren!

U16-2m | Kreisliga

2 Siege, 7 Niederlagen - Platz 9

Das Talent ist da, Coach Valts  hat den Willen, die Spieler versuchen es, aber es ist Kopfsache. Die Hellboys 2 sind meist überfordert mit der Geschwindigkeit ihrer Gegner aber versuchen trotz allem dranzubleiben! Unser lettischer Coach hat den Plan, jetzt müssen die Jungs ihn nur umsetzen. Mit dem größten Hellenenkader außerhalb der Akademie gibt es viele Möglichkeiten die man ausschöpfen kann. Vor allem an den Basics und am Spielverständnis muss noch eine Schippe draufgelegt werden. Das wird schon noch! Die Rückrunde wird interessant!

U16-3m | Kreisliga

8 Siege, 1 Niederlage - Platz 1

In derselben Liga wie die U16-2 treiben unsere Nymphenburger Magics ihr Unwesen. Nach drei Siegen in dieser Liga im letzten Jahr sind es nun schon deren acht. Sie sind talentiert, sie rennen an und haben den Willen zu gewinnen, wie man in Ottobrunn gesehen hat. Nicht jede Mannschaft macht einen 23 Punkte Rückstand Mitte des dritten Viertels wett und gewinnt noch mit 75:68. Die Jungs von Coach Chris Dictapanidis stehen zurecht da oben, machen einen guten Job und verbessern sich. Härtester Konkurrent ist der TSV OH-Deisenhofen, die eine Niederlage mehr auf dem Konto haben und im direkten Vergleich gewonnen haben.

 

U14-1m | Landesliga Süd

7 Siege, 0 Niederlagen - Platz 1

Die Coaches Miriam, Dimi und Fabian machen einen hervorragenden Job mit den Jungs. Trotz zweier Doppellizenzspieler, die nur drei bzw. fünf der Spiele mitgemacht haben stehen sie aktuell deutlich über alle anderen Teams in der zweithöchsten Liga Oberbayerns. Einzig Jahn München 2 hat einen harten Kampf geliefert. Das Stichwort ist Teamwork: fünf Spieler scoren zweitstellig, die Defense hat die wenigsten Punkte zugelassen. Jetzt wird es darum gehen die Spieler weiterzuentwickeln und weiter um die Meisterschaft zu kämpfen!

 

U14-1wbl | Kreisliga Mitte/Südost - Gruppe Nord

4 Siege, 0 Niederlagen - Platz 1

Ähnlich wie unsere Hellgirls aus der U16 ist die U14 in der Kreisliga unterfordert. Im Schnitt gewinnt das Team um Coach Omari die Spiele mit 61 Punkten Unterschied. Die Herausforderung wird sein, das Team zu motivieren besser zu werden, damit in den nächsten Jahren auch höhere Ligen angepeilt werden können. Die Meisterschaft ist quasi schon unter Dach und Fach.

 

U14-2m | Bezirksoberliga

4 Siege, 5 Niederlagen - Platz 6

Unser Landesliga Reservekader misst sich in der Bezirksoberliga gegen die zweite Mannschaft von DJK SB München und den dritten Mannschaften von TS Jahn und FC Bayern. Man sieht viel Gutes in dieser Mannschaft, aber meist ist ein Sieg noch zu sehr von der Tagesform abhängig. Bei Comebacksieg über Jahn 3 war es ein spektakuläres letztes Viertel, bei der Pleite gegen den Tabellenvorletzten Bad Aibling fehlte dann doch der Wille. Die Kids müssen konstanter ihre Leistung zeigen und werden sich in der Rückrunde steigern.

 

U14-2wbl | Kreisliga Mitte/Südost - Gruppe Süd

3 Siege, 1 Niederlage - Platz 1

In dieser Liga ist es aktuell etwas komisch. Unsere Nymphenburger Magics haben bisher vier Spiele gespielt und die einzige Niederlage gab es in der Verlängerung und mit nur zwei Punkten Unterschied bei Rott am Inn. Unsere Damen 1 kann ein Lied davon singen. Nach nur zwei Spielen meldete Saaldorf ihre Mannschaft ab und Bad Aibling 2 tat das schon vor der Saison. Somit bleiben neben Rott und unseren Magics nur noch Vaterstetten und Unterhaching in der Liga. Der Vorschlag gegen ältere Mannschaften anzutreten, die außer Konkurrenz spielen würden, wurde abgelehnt. Jetzt bleibt abzuwarten, wie diese Liga bewertet sind. Aktuell sind die Mädels Tabellenführer!

 

U14-3m | Kreisliga

2 Siege, 4 Niederlagen - Platz 7

Das Team der Coaches Rapha und Taha macht kleine Schritte doch einige der Spieler zeigen bemerkenswerte Fortschritte. So ganz reicht es noch nicht zum Sieg gegen besserplatzierte Mannschaften. Aktuell sind die HellBoys 3 auf dem siebten Platz und werden als erstes Spiel im neuen Jahr das zweite Hellenenderby gegen die Nymphenburger Jungs der Hellenen 4 ausrichten.

 

U14-4 | Kreisliga

3 Siege, 4 Niederlagen - Platz 5

Es gab ein bisschen Drama beim Team von Coach Chris. Unsere Kooperationspartner der Nymphenburger Schulen stellen den Topscorer der Liga (38,7 Punkte pro Spiel), allerdings fehlt ihnen ein Punkt in der Tabelle, weil sie beim Spiel in Grünwald einen falschen Spieler einsetzten. Das heißt aktuell Platz 5 und beim Hellenenderby am 13. Januar kommt es zum Duell Meister (Chris) gegen Schüler (Rapha).


Am 13. Januar ist die Winterpause offiziell vorbei und es geht weiter mit Hellenenaction! Bei allen sportlichen Ambitionen ist vor allem auch der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaften wichtig, sowie der Respekt, den man den Gegnern, Offiziellen, Schiedsrichtern entgegenbringt. Wir werden diese Werte weiterhin beibehalten!

ONE TEAM, HELLENEN GO!