Herren 2 mit 10. Sieg in Folge - Revanche gegen Landshut


Autoren: Sidney d'Almeida/Tibi Tavaszi

Flashback zum ersten Spieltag der Saison: unsere ambitionierten Bezirksoberligisten treten daheim im zweiten Spiel im neuen Hellenen Dome an und liegen zur Halbzeit fast aussichtslos mit 17:38 zurück. "Es gab zuviele Ballverluste", lautete das Fazit von Coach Tibi nach der Partie, die mit einer 50:75 Klatsche ausging.

Nun fuhr man nach Landshut, Tabellendritter der Bezirksoberliga und direkter Konkurrent um den Aufstieg. Vor der Partie trennte nur eine Niederlage beide Mannschaften. "Das Spiel war von Anfang an sehr angespannt, es ging um den zweiten sicheren Platz." Vorneweg, mit einem Sieg mehr als unsere Hellenen, marschiert aktuell TV Traunstein. Vor dem Showdown am kommenden Samstag musste erstmal Landshut besiegt werden. "Wir haben die ganze Woche auf den Gegner trainiert und was wir uns vorgenommen haben, haben wir zu 100% umgesetzt.", so das Fazit von Tibi. Unsere Gäste fanden stark in die Partie und konnten in den ersten zehn Minuten einen 22:12 Vorsprung sichern. "Von Anfang an haben wir die Landshuter unter Kontrolle gehalten, gegen unsere starke Verteidigung konnten sie nichts entgegensetzen." erläutert der Trainer weiterhin. Es war ein komplett anderes Spiel als in der Hinrunde, auch weil das Personal da war, das beim ersten Spiel gefehlt hat. Vor allem Gediminas Girdenis und Or Sela fehlten damals als Schützen und waren in dieser Partie einfach nicht aufzuhalten.

Zur Halbzeit stand es 49:31 aus Sicht unserer Hellenen, die nun Oberwasser hatten. Während dem Verlauf dieser Partie, dachte man auch an den direkten Vergleich, weswegen unsere Jungs weiterhin aufs Gaspedal drückten. Die Landshuter Basketballer spielten jedoch auch mit und hatten in Jorge Roche Peinado einen exzellenten Schützen (29 Punkte, 3 Dreier). Somit schrumpfte der Vorsprung nach drei Vierteln minimal auf 16 Punkte. Im letzten Viertel zogen unsere Blauen nochmal an und holten sich den wichtigen Auswärtssieg verdient mit 93:72 . Zwar ist der direkte Vergleich nicht gewonnen, aber Platz 2 ist fast sicher. Neben den überragenden Or Sela (34 Punkte, 6 Dreier, 8/12 FW) und Gediminas Girdenis (26 Punkte, 4 Dreier, 6/8 FW) brillierten auch Aleks Cesnovar (15) und Juan Guerrero in der Defensive.

Nächste Woche kommt es um 14:30 Uhr zum Showdown im Hellenen Dome zwischen dem Tabellenersten TV Traunstein und unserer Herren 2. Das Hinspiel ging noch an die Chiemgauer (58:66), weswegen eine ähnlich dominante Vorstellung von Nöten sein wird!

Jetzt geht es tatsächlich um den Aufstieg, Jungs!


ONE TEAM, HELLENEN GO!