U16-3 bleibt nach beeindruckender Vorstellung auf Platz 1


Autor: Sidney d'Almeida

Coach Christos Diktapanidis ist eigentlich kein Fan davon, wenn eine Jugendmannschaft bei einem eindeutigen Spiel die 100-Punkte Marke knackt. Manchmal kann man aber nichts tun, wenn die Jungs im Rhythmus sind und Basketball soll immerhin auch Spaß machen. Spaß haben unsere Nymphenburger Magics aktuell. Es wird nicht jedes Spiel so eindeutig enden, doch das war schon eine besondere Vorstellung unserer U16-3 gegen den TSV Ottobrunn.

Zur Erinnerung, in der Hinrunde war diese Partie ein Krimi, der nur durch die schiere Willenskraft der Kreisligisten geholt wurde. Beim Heimspiel am Sonntagnachmittag war es eine ganz andere Vorstellung. Nach vier Minuten Spielzeit hatte der TSV Ottobrunn noch nicht ins Spiel gefunden. Zwischenstand - 12:0. Es waren aber nicht alle in der Mannschaft zufrieden. Zwei Fouls von Finn führten zu einem weiteren technischen Foul. Somit saß mit drei Regelverstößen etwas länger auf der Bank, trotz eines Sieben-Mann-Kaders. Dem Rhythmus tat das keinen Abbruch. Die besseren Spielanlagen und die athletischeren Spieler waren auf Seiten der Magics. Nach einem Viertel stand es 30:4.

Im zweiten Viertel wurde durchgewechselt, das Spiel blieb aber einseitig. Defensiv ließen die Gastgeber in schwarz etwas mehr Punkte zu. Das Ergebnis war aber über die gesamte Spielzeit ungefährdet. Konstantin mit 18, Finn mit 17 und Leonard mit sieben Punkten waren Taktgeber zur Halbzeit (62:17). Im zweiten Durchgang waren die Jungs heiß auf die 100 und ließen es dementsprechend auch angehen. Julius und Jonas konnten als Spielmacher glänzen und vor allem bei den Schnellangriffen konnten die Magics nicht aufgehalten werden. Ben war überall auf dem Feld präsent und Philip ergänzte die Vorstellung mit seiner Übersicht. Jetzt war es nur noch eine Frage der Zeit. Coach Christos ließ den Jungs ihren Spaß und Leonard erzielte in der 34. Minute den 101. Punkt.

Der Rest der Partie wurde genutzt um kreativ zu scoren. 40 Punkte legten unsere U16-3 Jungs im vierten Viertel auf. Am Ende war es der mit Abstand höchste Sieg der Saison: 129:30.

Der erste Platz (9 Siege, 1 Niederlage) in der Kreisliga wurde so erfolgreich verteidigt und in dern nächsten Partie geht es nach Höhenkirchen! Da wird es etwas schwerer! Bis dahin dürfen die Jungs ihre 100 Punkte genießen!

Die Statistiken zur Partie gibt es hier.


ONE TEAM, HELLENEN GO!