U14 Landesligisten mit Sieg im Topspiel gegen Jahn 2

 

Autor: Sidney d'Almeida

Unsere U14-1 bleibt ungeschlagen. In einem guten Spiel, welches dem Landesliganiveau angemessen war, setzten sich unsere Jungs gegen die zweitplatzierten Bogenhausener mit 87:72 durch.

Das Spiel war anfangs sehr knapp und auf Augenhöhe. Unsere Jungs konnten jedoch gekonnt Akzente setzen und nach einem Viertel stand es 18:16 Hellenen. Im zweiten Durchgang wurde die Verteidigung ein Tick besser. Die Jungs hatten sich auf die Aktionen der Jahnler eingestellt und hatten vor allem in der Helpdefense einen guten Tag erwischt. Individuell wurden fast alle Gäste neutralisiert. Einzig Ivan, der in dieser Partie für die Zweitplatzierten alles machte, konnte seine individuelle Klasse zeigen. Unsere Hellboys gingen so mit einer Neun-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel war dann das Duell von Ivan gegen die Hellboys. Unsere Jungs nutzten ihren Größenvorteil und kamen so wiederholt an die Freiwurflinie. Auf der anderen Seite machte das das junge Talent aus Landsberg ebenso. Die individuelle Klasse unserer Jungs zeigte sich aber bei den Aktionen, bei denen wir offensiv am Ball waren. So konnten sich unsere Landesligisten weiter absetzen und den Score auf 63:50 nach drei Vierteln erhöhen.

In der Hinrunde wurde die Partie noch mit acht Punkten Unterschied gewonnen. Es musste also ein Topviertel der Gäste her, damit sie unsere Jungs vom ersten Platz verdrängen. Dies kam aber nicht zustande. Im Gegenteil: unsere Hellenen machten weiter Druck und wurden nicht müde. Durch das ständige Anfeuern der Eltern und der Bank blieb die Energie konstant hoch. Im letzten Durchgang drehte Jahn nochmal auf und deren Topscorer verwandelte nochmal drei seiner insgesamt 8 (!) Dreier. Er war der überragende Mann des Nachmittags und streute insgesamt 56 Punkte (14/25 FW) ein. Trotz seiner Einzelleistung hatten wir auf unserer Seite Charles mit 35 Punkten (6/14 FW), Darius (21 Punkte) und Silver (18 Punkte), die dem Spiel offensiv ihren Stempel aufdrückten.

Der Endstand von 87:72 ist der 13. Sieg in Folge für unsere Landesligisten. Nun können sie die letzten Spiele entspannt angehen. Wenn nichts gravierendes mehr passiert, ist der erste Platz in der Liga sicher.


One Team, Hellenen GO!