Aleksander 'Sascha' Kharchenkov

Herren 1 | Regionalliga 2

Wenn man Alexander Kharchenkov Sascha das erste Mal trifft, hat man sofort Respekt vor dem zwei Meter großen Russen. Etliche internationale Erfolge konnte er mit der sowjetischen und russischen Basketball-Nationalmannschaft verbuchen. 50 Jahre Basketball-Erfahrung auf höchstem Niveau. Kein Trainer bei den Hellenen bringt so eine langjährige Expertise mit wie Sascha: „Wir hatten in der UdSSR ein einfaches Leben. Wir waren nicht reich, aber dafür waren wir glücklich und hatten eine tolle Gemeinschaft. Mit 12 ½ Jahren fing ich dann mit Basketball an, nachdem ich Fußball und Eishockey gespielt hatte. Hier merkte ich: ´Das ist, was ich machen will!‘ Also arbeitete ich hart. Als ich dann für die sowjetische Nationalmannschaft spielen durfte, war das eine Ehre für mich. 1974 erfüllte sich ein großer Traum und wir wurden Weltmeister. Das war wohl der glücklichste Augenblick in meiner Karriere. Der nächste Schritt waren die Olympischen Spiele. Für mich war es eine riesige Tragödie, dass ich aufgrund einer Verletzung meiner Mannschaft in diesem bedeutenden Wettkampf doch nicht helfen konnte. Aber ich wusste, dass es für mich trotzdem noch weitergehen und ich noch viele Erfolge feiern würde. Basketball ist für mich LEBEN! Deshalb will ich allen mein Können und Wissen weitergeben, sowohl an Trainer als auch an Spieler.“