U16-1 gewinnt Saisonauftaktturnier in Nürnberg


Autor: Sidney d'Almeida

Unsere U16m-1 hat am Wochenende ihren starken Auftritt in Vilsbiburg (siehe Artikel hier) bestätigt und das Saisonauftaktturnier in Nürnberg gewonnen. In einem für Bayernliga- und Landesligateams ausgeschriebenen Turnier wurden sie nur im ersten Spiel richtig gefordert. Erster Gegner der Hellboys waren die VfL Baskets Treuchtlingen, die man in der Liga ebenfalls treffen wird. Die Turnierregeln waren auf 2x8 Minuten ausgeschrieben.

Ein etwas verschlafener Beginn sah eine ausgeglichene erste Halbzeit mit einigen Konzentrationsfehlern auf seiten unserer Hellenen. Dann fingen sie sich im zweiten Durchgang und konnten ihre Schnellangriffe gekonnt zu Ende spielen. Eine Schwachstelle in Vilsbiburg war das nicht vorhandene Setplay und die Woche wurde genutzt dies anzusprechen. Während des Turniers sah man hier einige Verbesserungen und die Jungs konnten sich ein paar Punkte rausspielen. Am Ende gab es einen 39:30 Sieg.

Nach zwei Stunden Pause hatte man den TG Würzburg vor der Brust. Nun merkte man den Jungs an, dass sie wach und reaktionsschnell waren. Ein Ball nach dem anderen wurde in der ersten Halbzeit erobert und schon nach acht Minuten stand es 42:8. Leider gab es hier etwas Verletzungspech, was auch unsere Bayernligisten etwas aus dem Konzept brachte und im Schongang verbuchte man den 59:18 Sieg. Den nächsten Gegner, Neustadt, kannte man bereits aus Vilsbiburg und dementsprechend standesgemäß gab es einen 38:19 Erfolg nach 16 Minuten. Danach ging es gegen die Tornados Franken. Das schnelle und quirlige Team stellte unsere Jugendlichen vor ein paar Problemen, doch als sie ihren Rhythmus fanden, wurden sie auch hier nicht aufgehalten. Endstand: 46:14.

Auf die nächsten beiden Gegner würden die Jungs von Coach Sidney in der Bayernliga Süd nochmal aufeinandertreffen. MTV Ingolstadt machte von Anfang an viel Druck, doch unsere Jungs waren sich ihrer Aufgabe bewusst und waren schnell mit 15 Punkten vorne. Ein paar Nachlässigkeiten brachten die Gegner wieder zurück aber auch unsere Hellenen, die nun etwas müder waren, zeigten eine engagierte Defensivleistung und gewannen mit 32:14. Der fünfte Erfolg im fünften Spiel war gleichbedeutend mit dem Turniersieg doch auch das letzte Spiel gegen den ersten Gegner in der Liga - Leitershofen/Stadtbergen - wollte gewonnen werden. Hier merkte man den Jungs an, dass es um nichts mehr ging. Sie waren auch müde von fünf Spielen innerhalb von sechs Stunden. Trotzdem sammelten sie ihre Kräfte und schlugen Leitershofen mit 37:23.

Insgesamt zeigte das Turnier, dass die Vorbereitung trotz schwacher Bayernligaquali gut gelaufen ist und die U16-1 und Coaches hart gearbeitet haben um besser zu werden.

Das Team startet zuversichtlich in seine zweite Bayernligasaison.

One Team, Hellenen GO!