U16m-1 mit Auftaktsieg in Vilsbiburg


225 Tage nach der letzten Partie in Rosenheim war es wieder soweit. Unsere U16m-1 startete am vergangenen Wochenende (18.10.) in ihre dritte Bayernligasaison und durfte bei den Baskets Vilsbiburg ran. Die Mannschaft war für den TSV Nördlingen in die Liga gerutscht und hat nach der verpassten JBBL Qualifikation das Ziel, ihre Jungs in dieser Spielklasse maximal weiterzuentwickeln. Nach dem Auftaktsieg gegen den TS Jahn München 2 waren sie gut gerüstet für das Duell mit unseren Hellenen.

Unsere U16 Jungs waren jedoch auch gut vorbereitet und heiß auf den Ligastart. Während des Trainingsverbots am Anfang der Corona Pandemie hielten sie sich mit Zoomtrainings fit, anschließend in Kleingruppen draußen und als man wieder in die Halle durfte, organisierte Coach Sid ein viertägiges Trainingslager und diverse Sondertrainings.

Die Lust auf diese Partie merkte man ihnen auch beim ersten Spielzug sofort an, als das Team sofort mit 2:0 in Führung ging und diese nicht mehr abgab. Defensiv waren unsere Hellenen vor allem in der ersten Halbzeit bissig und erlaubten den Niederbayern nur 19 Punkte. Offensiv klappte der Zug zum Korb, auch wenn von draussen die Würfe nicht fallen wollten (1 von 9 Dreier insgesamt). Das tat aber der guten Stimmung im Team kein Abbruch, der gesamte Kader bekam Spielzeit und die Jungs ließen bis zum Ende nichts mehr anbrennen.

Der Endstand von 91:51 spiegelte die über weite Strecken konzentrierte Leistung der U16-1 wieder, die nun hoffentlich am 24. Oktober das erste Heimspiel der Saison gegen den TV Memmingen austragen werden.

One Team, Hellenen GO!